Film ohne Grenzen in Bad Saarow vom 17. bis 20. September


Goran Bogdan überzeugt in OTAC (FATHER) von Srdan Golubović als Vater, der den scheinbar aussichtslosen Kampf gegen einen korrupten Staat aufnimmt. © Maja Medic/Film House Baš Čelik

OTAC

Darum geht es:
Nikolas hat eine Frau und zwei Kinder, die er nur mit Mühe mit seinem bescheidenen Gehalt versorgen kann. Verzweifelt will seine Frau seine alten Arbeitgeber unter Druck setzen, dass sie ihnen die versprochene Abfindung bezahlen, und setzt sich in Brand. Sie überlebt, aber ihre beiden Kinder werden vom Jugendamt in Gewahrsam genommen. Nikolai versucht alles, um sie zurückzubekommen. Als es nicht reicht, das Haus herzurichten, will er seinen Widerspruch dem Minister persönlich in Belgrad überbringen. Dafür muss er mehr als 300 Kilometer zu Fuß gehen.

Weiterlesen: Unsere ausführliche Kritik zu OTAC

Was du zum Film wissen musst:
Der serbische Regisseur Srdan Golubović hat den Leidensweg eines Vaters inszeniert, der sich gegen die Bürokratie und Korruption auflehnt. Gespielt wird der Vater, was OTAC auf Serbisch bedeutet, von Goran Bogdan, einem kroatischen Schauspieler, der internationale Erfolge feiert und in verschiedenen US-amerikanischen und britischen TV-Serien, unter anderem FARGO, auftritt. – TV

Termin bei „Film ohne Grenzen“:
Samstag, 19.9., 11:30 Uhr

Seite: 1 2 3 4 5

12. September 2020 | In Film ohne Grenzen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,