Unsere Artikel mit dem Tag: Festival des deutschen Films

29.06.2011

Festivalbericht: Festival des deutschen Films

Bekannt aus Film und Fernsehen Ab und an verlassen wir die Grenzen des heimischen Berlins und schauen uns für euch auf anderen, besonderen Festivals um. Diese Tage führte unser Weg nach Ludwigshafen, wo sich das Festival des deutschen Films (FddF) mit seiner siebten Ausgabe weiter etabliert. Festivalleiter Dr. Michael Kötz wähnte sich schon am Eröffnungsabend […]

26.06.2011

Filmtipp: Schlafkrankheit

Bei der 61. Berlinale gewann Köhler den Silbernen Bär für die Beste Regie und beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen den Filmkunstpreis 2011 für sein biographisch geprägtes Werk „Schlafkrankheit“. Seine Eltern arbeiteten einst als Entwicklungshelfer im damaligen Zaire.


18.07.2010

Kosslick-Sommer Interview Teil 2

Im ersten Teil unserers Sommer-Interviews mit Berlinale-Chef Dieter Kosslick verriet er uns, dass die Zusammenstellung der Sommer Berlinale für ihn und sein Team wie ein „ein Memory-Spiel“ war und wie sich die Berlinale im Vergleich zu internationalen Festivals positioniert. Im zweiten Teil erklärt er uns sein Verhältnis zu anderen nationalen Filmfesten, wie dem in Hamburg […]

07.07.2010

Filmgespräche am Rheinufer

In den ersten beiden Teilen unserer kleinen Exkursion, die uns nach Ludwigshafen zum Festival des deutschen Films geführt hat, berichteten wir über die Preisträger und die dortige Sonderposition bezüglich dem immer gängigeren Zusammenspiel von Kino und Fernsehen. Doch nicht die verteilten Preise machen den Reiz der Festivaltage am Rheinufer aus. Das Festival des deutschen Films […]


04.07.2010

„Orly“ in Ludwigshafen als bester Film ausgezeichnet

Im ersten Teil unseres Festivalberichts aus Ludwigshafen konntet ihr erfahren, wie sich das Festival des deutschen Films in der Filmfestival-Landschaft im Bezug auf das Verhältnis von Kino und Fernsehen positioniert hat. Nun geht es ans Eingemachte. Womit wir bei den Preisen des Jahrgangs 2010 sind. Insgesamt sechs Preise verteilten Publikum und die aus der Regisseurin […]