Film ohne Grenzen: VATER (OT: OTAC; IT: FATHER von Srdan Golubović



Der serbische Regisseur Srdan Golubović zeigt mit FATHER (OT: OTAC) eindrücklich anhand einer Familiengeschichte vielerlei Probleme Serbiens auf, indem er in dem Fall wörtlich zu verstehenden „Leidens-Weg“ eines Vaters im Kampf gegen Bürokratie und Korruption zeichnet. Seine Serbien ist grau und rau, sein Volk arm, aber eben nicht dem eigenen Schicksal ergeben.

Goran Bogdan, den der eine oder die andere aus FARGO kennen könnte, brilliert als einfacher Arbeiter, der still aufbegehrt und stoisch aber bestimmt seinen (langen) Weg geht. Mit einem fein nuancierten Spiel, lässt er seinen Nikola fast stoisch dessen Schicksal ertragen, ohne die Hoffnung aufzugeben. Diesem einfachen, guten Mensch folgt das Publikum in seinem Kampf mit ungleichen Mitteln.

Denis Demmerle

FATHER (OT: OTAC); Regie: Srdan Golubović; DarstellerInnen: Goran Bogdan, Boris Isaković, Nada Šargin, Milica Janevski, Muharem Hamzić; Kinostart: 3. Dezember 2020

Bei der 70. Berlinale sicherte sich das Drama den Panorama-Publikumspreis.

1 2