Denis Demmerle

Von der Soziologie aus der beschaulichen Dom-Stadt Speyer ins aufregende Berlin gelockt, faszinierte die Schreiberei bald mehr als die Empirie. Als freier Kulturjournalist arbeitet Denis seit fünfzehn Jahren für diverse Magazine und Zeitungen, gibt seit 2009 das Onlinemagazin Berliner-Filmfestivals.de heraus und pflegt so tatkräftig das cineastische Biotop der Stadt. Seit 2017 kümmert er sich beim FilmFestival Cottbus um PR und Marketing, für das Festival kuratiert Denis auch Filmreihen, die zur Diskussion über gesellschaftlichen Wandel einladen. In diesem Jahr kümmert er sich erstmals als PR- & Marketing-Manager um das Jüdische Filmfestival Berlin | Brandenburg. An der Alice Salomon Hochschule Berlin war er als Pressesprecher und Chefredakteur des Hochschulmagazins tätig, hat die DFFB in Sachen Social Media beraten und vermittelt seit einige Jahren sein Wissen in Workshops an Journalist_innen.

alle Autor*innen

„Einige Festivals werden die Epidemie nicht überleben“

Mit Matthias Groll, Vorstand von Festiwelt und Kurator bei interfilm, haben wir uns kurz vor der Wahl über die Lage der Filmfestivals unterhalten und gefragt, welche der zur Wahl stehenden Parteien sich für die Filmfeste einsetzt.

15. XPOSED: Zum Jubiläum ein Abschied

Es brauchte einigen Langmut, um die Vorfreude auf das 15. Jubiläum vom XPOSED Queer Film Festival Berlin zu kanalisieren, aber damit ist jetzt Schluss. Am 11. August eröffnet das Festival im Freiluftkino Kreuzberg mit „Rebels, Heroes, Lovers and Birds“ - einem experimentellen Kurzfilmprogramm, das sich der klassischen Narration widersetzt.

Interview mit Mišel Matičević, Hauptdarsteller in „Exil“ von Visar Morina

Wir haben Mišel Matičević, den Hauptdarsteller in Visar Morinas "Exil", getroffen und uns zum Start des Film in den deutschen Kinos mit ihm über das Drama, seine Rollenauswahl und Diskriminierung unterhalten...

Best of 2020 – Die TOP TEN Filme und Serien der BFF-Redaktion

Welche (Kurz)filme und Serien haben die BFF-Autor*innen am meisten beeindruckt in 2020? Hier findet ihr das "Best of" oder die TOP TEN der Redaktion, die so vielseitig ist, wie ihre Autor*innen.

Weihnachten im Film oder Weihnachten mit Film: Die Lieblinge der Redaktion

Ihr sucht noch passende Weihnachtsfilme für die Feiertage 2020? Die BFF-Redaktion hat da vielleicht ein paar Tipps: Hier findet ihr die festlichen Lieblingsfilme der Redaktion.

Live auf Berliner Filmfestivals: Der Deutsche Kurzfilmpreis 2020

Premiere! Berliner Filmfestivals überträgt erstmals den Deutschen Kurzfilmpreis 2020! Hier könnt ihr am 25. November um 20 Uhr die Web-Gala live verfolgen... und schon vorab legen wir euch zwei Kurzfilme besonders ans Herz und erfahrt ihr, welche Filmemacher_innen und Werke nominiert sind.

NEVER RARELY SOMETIMES ALWAYS von Eliza Hittman

Ungewollt Etwas verloren steht Autumn (Sidney Flanigan) mit ihrer Gitarre auf der Bühne vor dem Mikro. Nun ist sie an der Reihe. Nach einem kurzen Moment überwindet sie ihre Ängste und die Nervosität weicht. Kaum bei sich und in ihrem Song angekommen, nutzt ein Halbstarker im Publikum eine Gedankenpause, um aus der Anonymität der Menge […]

70. Berlinale: Das Festival-Tagebuch vom Berliner Fenster und Berliner Filmfestivals

SuT & Denis Demmerle führten das gemeinsame Tagebuch zur Berlinale 2020 für das Berliner Fenster und Berliner Filmfestivals. Hier könnt ihr die bewegenden Festivaltage noch einmal erleben...

70. Berlinale: „Streuner und Banditen“ (OT: „Sweet Thing“) von Alexandre Rockwell – Gläserner Bär

In den Fängen des verkorksten Lebens Das Leben schubst die Geschwister Billie und Nico zwischen Trinkervater und verantwortungsloser Egomutter hin und her. Als ihr Vater vollkommen die Kontrolle über sein Leben verliert und polizeilich in Zwangsentzug geschickt wird, sollen die beiden mit Mutter Eve und deren aktuellen Lover Beau nach Florida, um in dessen Strandhaus […]

Kiez-Kinos #2: Filmrauschpalast Moabit

Im zweiten Teil der Interview-Portraitreihe Kiez-Kinos stellt Berliner Filmfestivals anlässlich der 70. Berlinale Festival-Kinos Berlins den Filmrauschpalast Moabit vor, bei dessen Vorzügen Macherin Sophia Derda ins Schwärmen gerät...

70. Berlinale: Programmtipps der Redaktion

Das neue Berlinale-Führungsduo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek feierte mit der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale seine Premiere. Das leicht verschlankte Programm zählt immer noch über 350 Filme, die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat 25 Empfehlungen aus dem 2020er Programm für euch...

Woche der Kritik 2020: Interview mit Frédéric Jaeger

Wir haben uns mit mit dem künstlerischen Leiter der Woche der Kritik, Frédéric Jaeger, über das ambitionierte Programm, Filmkritik und generell die Debattenkultur unterhalten…

Kiez-Kinos #1: City Kino Wedding

In seiner Interview-Portraitreihe Kiez-Kinos stellt Berliner Filmfestivals anlässlich der 70. Berlinale Festival-Kinos Berlins vor. Los geht es mit dem City Kino Wedding, über das uns Kino-Macherin Anne Lakeberg erzählt.

Interview mit August Diehl zu „Ein verborgenes Leben“ von Terrence Malick

Schauspieler August Diehl spielt in „Ein verborgenes Leben“ den Bauern Franz Jägerstätter. Einen Mann, der instinktiv gegen die Nazis aufbegehrte. Im Interview spricht er über die Arbeit mit Regisseur Terrence Malick, erklärt, warum Jägerstätter kein klassischer Held ist und über die Probleme der Streitkultur.

Regisseur Christian Alvart im Interview zu „Freies Land“

Regisseur Christian Alvart feierte seinen Durchbruch einst mit „Antikörper„, der ihm die Türen nach Hollywood öffnete, wo er unter anderem „Fall 39“ mit Renée Zellweger realisierte, ehe er nach Deutschland zurückkehrte und einige „Tatort“-Teile drehte. Mit „Freies Land“ legt er einen düsteren Thriller vor, der im ehemaligen Osten in der Nachwendezeit spielt. Im Interview zu dem sehenswerten Genrefilm geht er auf Ost und West ein, erklärt Alvart, wie er Angst kreiert und wovor er selbst Angst hat.

Interview zum Weihnachtsfilmfestival 2019 an die Festivalmacher Teresa Vena und André Kirchner

Von 19. bis 22. Dezember steigt das mittlerweile 4. Weihnachtsfilmfestival im Kino Moviemento. Wir konnten Teresa Vena und André Kirchner einige Fragen stellen und erfahren im Interview, welche Werke zum Klassiker taugen, was ein guter Weihnachtsfilm braucht und welche Rolle Bräuche spielen....

„Synonyms“ von Nadav Lapid

Interpretationsspielräume Seine Heimat Israel, wo er als junger Soldat Verdienste errungen hat, will er weit hinter sich lassen. Gar seine Sprache vergessen und nie wieder sprechen müssen. Doch das Schicksal bürdet Yoav (Tom Mercier) einiges auf: Hat er Frankreich und Paris für seinen Neuanfang auserkoren, erwartet ihn in der Wohnung, die er beziehen will… nichts. […]

Bericht vom 16. Fußball Film Festival 11mm in Berlin

Fußball ist doch nur die wichtigste Nebensache der Welt. Eine Erkenntnis, die sich immer wieder bestätigt. Dem Fußballfilm ergeht es ganz ähnlich. Das zeigte die 16. Ausgabe des wunderbaren Fußballfilmfestivals 11mm.

„Unser Team – Nossa Chape“ von Jeff und Michael Zimbalist

Leben nach der Katastrophe Eben noch war Torhüter Danilo gefeierter Held, er fischt den entscheidenden Elfmeter im Halbfinale aus der von ihm aus rechten Ecke. Es folgt eine Eruption des Glücks, nur Sekunden später bestürmen und bejubeln ihn seine Mitspieler – und mit ihnen die ganze Stadt. Mit dem Sieg erreicht Chapecoense Finale der Copa […]

16. Internationales Fußball Film Festival 11mm im Kino Babylon in Berlin

11mm liefert nach wie vor die besten Gründe dafür, warum das Runde ins Eckige gehört. Wir haben uns im tollen Festivalprogramm umgesehen und Empfehlungen für euch...

Ein Blick in die Zukunft der Berlinale

Die Ära Kosslick ist beendet, seine Nachfolge steht bereit. Das neue Duo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek wird die Berlinale stark verändern. Ein Blick in die nahe Zukunft des Filmfestivals...

Berlinale 2019: Tagebuch vom Film Festival

Für unseren Partner Berliner Fenster haben wir die 69. Berlinale in einem Tagebuch begleitet. Hier die 2019er Ausgabe des Filmfestivals im Rückblick...

Wettbewerbsfilme der 2019er Berlinale im Kritikerspiegel

Die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat den Wettbewerb der 69. Berlinale unter die Lupe genommen. Hier die Favoriten und Enttäuschungen der KritikerInnen...

5. Woche der Kritik in Berlin mit Konferenz und streitbarem Kino

Von 6. bis 14. Februar wird diskutiert, konferiert und gestritten... das ist das Vorhaben der 5. Woche der Kritik! Wir haben uns das wohl kuratierte und durchdachte Programm angesehen...

Berlinale 2019: Kino- und Film-Empfehlungen der Berliner Filmfestivals Redaktion

22 aus 400! Von 7. bis 17. Februar elektrisiert die 69. Berlinale Berlin und die ganze Filmwelt. Die Berliner Filmfestivals Redaktion hat sich das umfangreiche Programm vorab sehr genau angesehen und folgende Filmtipps für euch...

„Unikum“ von Csaba Monory (Okt 18)

An jedem dritten Mittwoch im Monat können Filmemacher ihre Kurzfilme – ohne Anmeldung, ohne Vorauswahl, ohne Jury – beim Open Screening im Sputnik Kino Kreuzberg präsentieren und jeweils nach der Vorführung mit dem Publikum ins Gespräch kommen. Unerwünschte Inhalte können vom Publikum mit mehrheitlich gezogener roter Karte gestoppt werden. Das Ganze ist somit so etwas […]

Interview mit Philipp Jedicke zu „Shut Up and Play the Piano“

Mit seinem Debüt erfüllt sich Regisseur Philipp Jedicke einen Traum, er dreht eine Doku über den Musiker und Entertainer Chilly Gonzales! Im Interview erklärt er, wie eine Vorgabe des Künstlers ein völlig neues Konzept erforderte und Sibylle Berg in den Film kamen und er klärt über das Verhältnis von Gonzales zu Feist auf.

„Styx“ von Wolfgang Fischer

Das Elend vor Augen Die 40-jährige Rike ist Ärztin, steht mitten in ihrem erfolgreichen Leben und schickt sich an, sich einen Lebenstraum zu erfüllen: Von Gibraltar aus will sie entlang der Küsten Afrikas zur Insel Ascension Island. Darwin wollte dort einst einen Garten Eden erschaffen, einen Dschungel, den es so nicht gibt, von Menschen konzipiert. […]

Interview zum Visionär Film Festival 2018 mit Francesca Vantaggiato

Vor Beginn des 2. Visionär Film Festival trafen wir Festivalleiterin Francesca Vantaggiato zum Interview...

Regisseur Christian Petzold im Kino-Interview zu „Transit“

Im Interview zu "Transit" erklärt Regisseur Christian Petzold, warum ihn jahrelang die deutsche Literatur nicht interessierte, was er sich von der Berlinale der Zukunft wünscht, an welche Darsteller er beim Schreiben dachte und wieso er keinen Kommentar zur Weltlage abgeben will…

„The Prayer“ (OT: La prière“) von Cédric Kahn

Say Hallelujah Thomas steht am Abgrund, die Drogen haben ihn und sein Leben im Griff, mittlerweile ist er bei Heroin angekommen. Das bedeutet, dass es für ihn kein Zurück gibt. Früher oder später wird die Droge seinem Leben ein Ende setzen. Auf dem Weg dahin zerstört er sein soziales Umfeld und alles, was ihm wichtig […]

HUNIWOOD – 2. Ungarisches Filmfestival Berlin 2017

Vom 11. bis 23. Oktober 2017 präsentiert das ungarische Filmfestival HUNIWOOD aktuelles ungarisches Filmschaffen in Berlin. Sage und schreibe 114 Auszeichnungen auf internationalen Festivals verteilen sich auf das Programm aus Spiel-, Dokumentar-, Kurz- oder Trickfilmen. Hier unsere Programmtipps..

„Blind und hässlich“ von Tom Lass

Verhaltensauffällige unter sich Verwahrlost und verwirrt stolpert Ferdi durch eine Welt, dessen Anforderungen ihn überfordern. In die Gesellschaft, die ihn umgibt, passt er nicht, weshalb die beschließt, dass der junge Mann krank sein muss. Ferdi landet in einer WG mit anderen Verhaltensauffälligen, wo er durch Therapie und Betreuung wieder in die Spur gebracht werden soll. […]

Regisseurin Valeska Grisebach zu „Western“

Ganze elf Jahre liegen zwischen “Sehnsucht” (2006) und “Western“, Valeska Grisebachs aktuellem Werk. Gefeiert wurden beide, “Western” feierte sogar beim französischen Edel-Festival in Cannes Premiere. Im Interview berichtet die Berliner Regisseurin über ihre Faszination für’s Westerngenre, erklärt, wie sie ihre Darsteller findet und mit diesen schauspielerischen Laien Authentizität herstellt.

Interview mit Regisseur Nico Sommer zu „Lucky Loser“

Im Interview mit Berliner Filmfestivals spricht Nico Sommer über sein großes Thema, den Improfilm, die erstmalige Arbeit mit Förderern und natürlich seine kluge Sommerkomödie "Lucky Loser", die seit Donnerstag bundesweit in den Kinos läuft...

„Lucky Loser – Ein Sommer in der Bredouille“ von Nico Sommer

Ein anderes Leben ist möglich Die Studis, denen der windige Vermieter Mikes (Peter Trabner) Wohnung zeigt, während er gemütlich auf seiner Couch sitzt, sind weit mehr als nur Vorboten dessen, was kommen wird. Wenig später findet sich Mikes kompletter Hausstand auf der Straße wieder – und er selbst sich auch. Beste Grüße von der Gentrifizierung, […]

Tagebuch vom 35. Filmfest München

In Kooperation mit dem Münchner Fenster führen Deniz Sertkol und Denis Demmerle ein Tagebuch beim 35. Filmfest München. Auch 2017 überzeugen die Münchner Macher mit Cannes-Gewinnern, Stars und einem grandiosen Überblick über die deutsche Kino-Landschaft…

14. Internationales Fußballfilmfestival 11mm in Berlin

Das Internationale Fußballfilmfestival 11mm präsentiert seinem Berliner Publikum ein abwechslungsreiches Programm, das in unterschiedliche Schwerpunkte aufgeteilt, verschiedene Facetten des Genre Fußballfilm beleuchtet. Wir haben uns im 2017er Programm umgesehen und einige Empfehlungen für euch...

Michael Dudok de Wit im Interview zu „Die rote Schildkröte“

“Die rote Schildkröte” von Michael Dudok de Wit ist die erste Produktion des japanischen Studio Ghibli die außerhalb Japans entstand. Die Animation des Niederländers beeindruckt - und das ganz ohne Dialoge. Berliner Filmfestivals hat sich mit dem Regisseur unterhalten…

Festival-Bericht Madeira Micro Film Festival (MMiFF) im Dezember 2016

Im malerischen Ponta do Sol auf der portugiesischen Insel Madeira verzückt das wunderbare Madeira Micro Film Festival (MMiFF) seine Besucher mit abseitigen Filmen. Berliner Filmfestivals war "on the road". Hier unser Festivalbericht aus dem grünen Paradies...

Interview mit Regisseur Juho Kuosmanen zu „Der glücklichste Tag im Leben des Olli Mäki“

Im Interview geht Regisseur Juho Kuosmanen auf Parallelen zwischen dem Boxen und dem Filmemachen ein, erklärt, warum sein Jugendfreund und Hauptdarsteller Jarkko Lahti schon weit vor den Dreharbeiten mit dem Training beginnen musste und wie der echte Olli Mäki in den Film kam…

Regisseur Jakob M. Erwa im Interview zu „Die Mitte der Welt“

Im Interview zu “Die Mitte der Welt” berichtet Regisseur Jakob M. Erwa über die sich verändernde Wahrnehmung von Homosexualität und stellt einen Vergleich zwischen Deutschland und dem homophoben Russland her. Erwa erklärt, warum ihm der Sex im Film wichtig war und wie seine jungen Schauspieler damit umgingen.

Stadtlichter-Abschluss im Kulturhaus Karlshorst

Das neue Berliner Filmfestival Stadtlichter feiert am Samstag mit seiner siebten Veranstaltung im Kulturhaus Karlshorst sein 2016er Finale mit einem filmischen Besuch in der Lichtenberger Partnerstadt Warschau. Wir haben uns das Programm angesehen und verlosen Stadtlichter-Pakete...

„Hedis Hochzeit“ (OT: „Inhebbek Hedi“) von Mohamed Ben Attia

Nordafrikanische Männer Der arabische Frühling hat Tunesien aufgeweckt, das Volk hat sich nach gefühlten Ewigkeiten von Präsident Ben Ali befreit und recht schnell demokratische Strukturen etabliert. Hedi hat all das miterlebt, mit 25 Jahren steht er mitten im Leben, könnte er mitten im Leben stehen. Denn sein Leben verläuft Wie ferngesteuert, andere bestimmen darüber, nur […]

1. Anime Berlin Festival im Babylon:Mitte

Von 4. bis 14. August feiert im Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz das Anime Berlin Festival seine Premiere… und das mit einer kleinen Sensation: Schon über einen Monat vor dem bundesweiten Kinostart eröffnet das Festival mit “Dragonball Z: Resurrection F”! Unser Blick ins Festivalprogramm...

BFF on the Road beim Filmfest München 2016

Im Süden der Republik freut sich München, das nach der Berlinale zweitgrößte Filmfestival Deutschlands zu beheimaten. Berliner Filmfestivals hat für euch die 34. Ausgabe des Filmfests München besucht und führt Tagebuch…

„Die Kommune“ von Thomas Vinterberg

Vergänglichkeit Ob nun „Die Kommune“ tatsächlich als eine Art Fortsetzung von seinem Dogma-Werk „Das Fest“ gelesen und verstanden werden kann, wie Regisseur Thomas Vinterberg über die Verwandtschaft seiner beiden Filme meinte, sei einmal dahingestellt. In jedem Fall arbeitet der mit Preisen hochdekorierte dänische Filmemacher wieder mit seinen Protagonisten Ulrich Thomsen und Trine Dyrholm zusammen. Dyrholm […]

Regisseur Thomas Vinterberg zu „Die Kommune“

Thomas Vinterberg galt einst als Wunderkind des dänischen und europäischen Films. Mit “Das Fest” legte er 1998 das erste Werk der legendären “Dogma 95″-Gruppe vor. Im Interview geht Vinterberg auf die eigene Jugend in einer Kommune ein, die das Werk inspirierte, erklärt, warum Dogma eine Revolution war und welch wichtige Rolle Alkohol einnimmt.

Interview mit Regisseurin Deniz Gamze Ergüven zu „Mustang“

Der Oscar könnte heute Nacht den beachtlichen Preisregen, der über "Mustang" niedergeht, toppen. Im Interview geht Regisseurin Deniz Gamze Ergüven, die seit ihrer Kindheit zwischen der Türkei, Frankreich und den USA hin und her pendelt auf die Besonderheiten des beeindruckenden Werkes ein, bezieht Stellung zur politischen Lage der Türkei und erklärt, warum der Film nicht in Istanbul spielen konnte…

„Coconut Hero“ von Florian Cossen

Die Leiden des jungen Mike Tyson Im kanadischen Faintville bereitet der Teenager Mike Tyson (Alex Ozerov) akribisch seinen Suizid vor. Missverstanden von der Mutter (Krista Bridges), früh verlassen vom Vater (Sebastian Schipper) und dauer-gehänselt von den idiotischen Mitschülern hat der Junge genug von seinem Leben. Er legt sein Kinderzimmer mit Folie aus, um keine Sauerei […]

Jürgen Prochnow zu „Die dunkle Seite des Mondes“

Jürgen Prochnow gelang mit “Das Boot” 1981 der internationale Durchbruch. Er arbeitete für viele Jahre in den USA mit den wichtigsten Regisseuren der Branche. In der Verfilmung des Martin Suter Romans “Die dunkle Seite des Mondes” kehrt er mal wieder in einer deutschen Produktion auf die Leinwand zurück. Beim Filmfest Hamburg konnten wir Prochnow interviewen.

Hauptdarsteller Jesuthasan Antonythasan im Interview zu „Dheepan – Dämonen und Wunder“

Hauptdarsteller Jesuthasan Antonythasan spricht im Interview zu Jacques Audiards "Dheepan – Dämonen und Wunder" über sein Schauspieldebüt in einer Rolle, die er aus seinem eigenen Leben nur zu gut kennt, die Flüchtlingsthematik und erklärt, warum er nicht in seine Heimat, nach Sri Lanka, reisen kann...

Lars Eidinger im Interview zu „Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern“

Lars Eidinger gilt als einer der vielseitigsten deutschen Schauspieler und begeistert auf Bühne wie Leinwand gleichermaßen. Im Interview zu “Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern” erklärt uns Eidinger wie er sich Rollen erschließt, warum wir uns Schönheitsidealen nicht entziehen können, er der Bild-Zeitung keine Interviews gibt und wie er seine Heimatstadt Berlin wahrnimmt.

„Dämonen und Wunder – Dheepan“ von Jacques Audiard

Das Nichts hinter sich lassen Ausgelöscht – sein Dorf und seine Familie fallen dem Bürgerkrieg zwischen tamilischen Rebellen, den Tamil Tigers, und der Regierung Sri Lankas zum Opfer. Dheepan steht vor dem Nichts und will das hinter sich lassen. Drei Pässe einer getöteten Familie sollen den Weg nach Europa ebnen. Wie ferngesteuert geistert Yalini durch […]

„Eisenstein in Guanajuato“ von Peter Greenaway

Exzentrik und wahre Liebe Im Jahr 1931 reist der sowjetische Regisseur Sergei Eisenstein auf Einladung von Diego Rivera und Frida Kahlo ins mexikanische Guanajuato. In seiner Heimat nach Werken wie „Panzerkreuzer Potemkin“ und „Oktober“ ein Superstar, genießt Eisenstein Privilegien. Eisenstein soll dort seinen Film „Que viva México“ drehen. Doch erstmal erscheint ihm alles fremd, die […]

„Alki Alki“ von Axel Ranisch

Eine halbvolle Flasche Tobias ist Architekt, lebt mit seiner Frau Annika und den drei Kindern in Berlins Mitte. Klingt nach Musterfamilie, aber davon sind die fünf weit entfernt. Zu präsent ist „Flasche“, der ständige Begleiter von Tobias. Die beiden sind ein Dreamteam und sie kennen sich schon seeehr lange. Während Tobias in seinem Alltag immer […]

FilmFestival Cottbus 2015: Interview mit Programmdirektor Bernd Buder

Im Interview gibt uns Programmdirektor Bernd Buder vor Beginn des 25. FilmFestival Cottbus nützliche Programmtipps, prophezeit einen Eröffnungsfilm, der Mediengeschichte schreibt, und bewundert den Mut von Filmemachern wie dem Ukrainer Oleg Sentsov.

Interview mit Fernando León de Aranoa zu „A Perfect Day“

Im Interview zu "A Perfect Day" erkärt uns Regisseur Fernando León de Aranoa seine Grundregeln des Filmemachens, denkt über die menschliche Natur nach und beurteilt die heutige Situation auf dem Balkan.

6 Fragen an Claus Matthes zur 10. Ausgabe des Pornfilmfestivals in Berlin

10 Jahre Pornfilmfestival in Berlin! Berliner Filmfestivals hat Kurator Claus Matthes einige Fragen gestellt, ohne rot zu werden und erfahren, wie das Netz die Pornographie verändert hat, sich das Frauenbild wandelt und wieso erstmals ein deutscher Film das Festival eröffnet…

„HomeSick“ von Jakob M. Erwa

"HomeSick" feierte seine Premiere bei de 65. Berlinale. Ein spannender Cross-Genre-Mix, der trotz kleiner Schwächen Lust auf Mehr macht.

„45 Years“ von Andrew Haigh

Eingeholt Der Ex-Schüler, der ihr freundlich die Post die Hand drückt, bringt das „du“ einfach nicht über die Lippen, dabei ist Kate längst nicht mehr seine Lehrerin. Mit ihrem Mann Geoff genießt sie ihren Ruhestand. Demnächst sind die beiden 45 Jahre verheiratet. Ein großes Fest steht an, musste die Feier zum 40. Jubiläum doch ausfallen, […]

Regisseur Noah Baumbach im Interview zu „Gefühlt Mitte Zwanzig“

"Gefühlt Mitte Zwanzig"-Regisseur Noah Baumbach im Interview über seinen bisher zugänglichsten Film, Freundschaften am Set und die Zusammenarbeit mit Greta Gerwig.

„Selma“ von Ava DuVernay

Im Zenit der Macht Erst nachdem der Bürgerrechter Martin Luther King jr. 1963 seine legendäre „I Have A Dream“-Rede gehalten und 1964 mit dem Friedensnobelpreis bedacht wurde, setzt Ava DuVernays „Selma“ ein. Die Regisseurin zeigt King im Zenit seiner Macht. Zur Ikone der Bewegung aufgestiegen, lädt niemand geringeres als US-Präsident Lyndon B. Johnson King ins […]

33. Filmfest München: Grenzen überwinden

Das zweitgrößte Filmfestival der Republik steigt in München! Das Filmfest München feiert seine 33. Ausgabe und Berliner Filmfestivals ist dabei. Für das Fahrgastfernsehen Münchner Fenster führen wir Tagebuch. Seid Beifahrer und bei “BFF On The Road” dabei.

„Nachthelle“ von Florian Gottschick

Florian Gottschicks gelingt mit “Nachthelle” ein überaus interessanter Cross-Genre-Mix zwischen Mystery und Beziehungsdrama.

Interview mit BMVA-Gründer Aviel Silook

Kurz vor Beginn der 3. Berlin Music Video Awards haben wir uns mit Festivalleiter Aviel Silook unterhalten und erfahren, was die Zuschauer die nächsten Tage erwartet und wie die 1990er-Jahre das Musik-Business veränderten.

„Dora oder die sexuellen Neurosen unserer Eltern“ von Stina Werenfels

Tabubruch! Oder doch nicht? Mit Hilfe eines stark aufspielenden Ensembles, an desses Spitze Victoria Schulz als Dora sich in die Herzen der Zuschauer spielt, betrachtet Werenfels die ganz unterschiedlichen Leben und Befindlichkeiten in Doras Umfeld. Das Werk beruht auf dem Theaterstück von Lukas Bärfuss

„Der Babadook“ von Jennifer Kent

Das Monster, der ungebetene Gast Nach einem tödlichen Auto-Unfall muss die junge Krankenschwester Amelia (Essie Davis) ihren Sohn Samuel (Noah Wiseman) allein erziehen. Samuel zeigt immer häufiger Verhaltensauffälligkeiten und stellt Amelia, die selbst kaum weiter weiß und den Verlust des Partners nicht verwindet, vor größte Probleme. Abgelegt auf dem Fußabstreifer findet die Mutter das rot […]

„Run All Night“ von Jaume Collet-Serra

A Man’s Man’s World Der alternde Jimmy Conlon (Liam Neeson) geht freudlos durch den Rest seines Lebens, was sich irgendwo zwischen seiner kleinen Bude, Diner-Neonlichtern und Pubs abspielt. Der Kontakt zur Familie und seinem Sohn Mike ist abgerissen. Außer seinem alten Kumpel, der Untergrundgröße Shawn Maguire (Ed Harris), kümmert niemand, was mit Jimmy passiert. Die […]

Interview mit Regisseur Oliver Hirschbiegel zu „Elser“

Mit "Elser – Er hätte die Welt verändert" ruft Regisseur Oliver Hirschbiegel einen lange Zeit wenig beachteten Widerstandskämpfer ins deutsche Gedächtnis. Im Interview berichtet Hirschbiegel über von Nazis vereinnahmten Traditionen, seine Faszination für den Typ Elser, Astrologie und erkennt Parallelen zwischen Elser und Edward Snowden.

„Joe Bullet“ von Louis de Witt

The Man Who Fights Evil JB – der südafrikanische Held Joe Bullet teilt die Initialen mit James Bond, wie Regisseur Louis de Witt berichtet. Mit dem britischen Gentleman-Spion hat Bullet ansonsten weniger gemein. Vielmehr drängen sich Parallelen zum amerikanischen Blaixploitation-Helden Shaft auf, was Helden-Darstellung, Ästethik und die treibende Soul-Musik angeht. Die Story ist schnell umrissen: […]

11mm 2015: Fußballfilme in Berlin

Das Fussballfilmfestival 11mm feiert von 19. bis 23. März seine bereits zwölfte Ausgabe. Berliner Filmfestivals hat sich im Programm umgesehen und empfiehlt euch einige besondere Fußballfilm-Werke…

Interview mit Regisseurin Ava DuVernay zu Oscar-Kandidat „Selma“

Mit dem gefeierten “Selma” verantwortet Regisseurin Ava DuVernay den ersten Film, in dessen Zentrum die amerikanische Bürgerrechts-Ikone Dr. Martin Luther King steht. Im Interview erklärt sie, wo die Schwierigkeiten lagen, beschreibt ihre Abneigung gegen historische Dramen und spricht über Rassismus und Ausgrenzung im Film-Geschäft.

Berliner Fenster-Tagebuch zu den Internationalen Filmfestspielen Berlin 2015

Für unseren treuen Partner, das Fahrgastfernsehen Berliner Fenster, haben wir während der 65. Berlinale ein Festival-Tagebuch geführt, das ihr hier nachlesen könnt...

Interview mit Linda Söffker, Leiterin der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino

Berliner Filmfestivals hat Linda Söffker, die Leiterin der Sektion Perspektive Deutsches Kino der Berlinale, zum Interview getroffen. Ein Gespräch, über ihren Gestaltungswillen als Kuratorin, Axel Ranisch und den Berliner Mumblecore, die neue Woche der Kritik und Tendenzen im deutschen Kino.

65. Internationale Filmfestpiele Berlin: Kino-Tipps für 2015

Wir haben uns in diesem Koloss von einem Programm der 65. Internationalen Filmfestspiele Berlin umgesehen und einige Filmtipps für euch gesammelt, mit denen ihr gut für den Vorverkauf gewappnet sein solltet...

Interview mit Regisseurin Asia Argento zu „Missverstanden“

Im Interview zu “Missverstanden” erklärt Asia Argento die Tochter von Horror-Legende Dario Argento, warum Sie nicht mehr als Schauspielerin vor die Kamera treten will, wie ihre Tochter Anna-Lou in den Film kam und warum sie Charlotte Gainsbourg schon vor den Dreharbeiten als Schwester betrachtete.