67. Berlinale

(34 Artikel)


  • “Untitled” von Michael Glawogger und Monika Willi

    Ein faszinierendes Dokument Der Österreicher Michael Glawogger war bekannt für seine Spielfilme, etwa das Drama “Slumming” (2006), das seine Weltpremiere bei der Berlinale 2006 feierte, aber auch seine Dokumentarfilme waren auf internationalen Filmfestivals große Erfolge. So gewann er 2011 für “Whore’s Glory” den Spezialpreis der Jury in der Reihe Orizzonti bei den Internationalen Filmfestspielen von […]

  • 22. Februar 2017 | In Allgemein
    67. Berlinale: “Tiere” von Greg Zglinski

    Unheilsame Boten In Nicks (Philipp Hochmair) und Annas (Birgit Minichmayr) Partnerschaft kriselt es schon länger, weil Nick einfach nicht die Finger von anderen Frauen lassen kann. Eine halbjährige Auszeit in der Schweiz soll die Sache richten – er will dort seltene lokale Rezepte sammeln, sie endlich ein Buch für Erwachsene beginnen. Dazu beendet er sogar […]

  • 67. Berlinale: “Testről és lélekről” (“On Body and Soul”) von Ildikó Enyedi – Goldener Bär

    Träume im Schlachthof Ein Schlachthof als Ort des Tötens, der Präzision und der Zerlegung, der Routinen, des abgründigen Humors und einer romantischen Begegnung: Lebensfeindlicher kann dieser Ort für Gefühle wohl kaum sein. Doch gleich zu Beginn im Film klärt Endre (Géza Morcsányi), der Chef des Schlachtbetriebes, diesen Irrtum auf. In einem Mitarbeitergespräch macht er einem […]

  • “Amelie rennt” von Tobias Wiemann

    Amelie will mehr Die 14-jährige Berlinerin Amelie (Mia Kasalo) ist genervt: Von ihren Eltern (Susanne Bormann und Denis Moschitto), deren Trennung, von ihren Freundinnen und am allermeisten von ihrer Asthmaerkrankung, die sie einfach ignoriert. Fluchen ist Amelies Lieblingsbeschäftigung, dabei kann sie ihre Wut auf ihr ganzes Leben so schön herauslassen – und das gibt ihr […]

  • 67. Berlinale: “Helle Nächte” von Thomas Arslan – Silberner Bär

    Verloren im Nebel Der Film beginnt mit einer Baustelle in Berlin. Diese Baustelle steht symptomatisch für den Beziehungsstatus der im Film beschriebenen Figuren. Michael ist Bauingenieur und verantwortlich für ebenjene Baustelle. Als er erfährt, dass sein Vater gestorben ist, eröffnet ihm seine Freundin anschließend, dass sie für ein Jahr als Korrespondentin nach Washington gehen wird. […]

  • “Innen Leben” (OT: “Insyriated”) von Philippe Van Leeuw

    Mutter Courage Im Badezimmer stehen die Zahnbürsten in Reih und Glied, den Esstisch bedeckt ein weißes Tischtuch, die Wände eines Kinderzimmers sind mit Dave Matthews Postern und russischen Astronautenträumen plakatiert, ein Mädchen sitzt knutschend mit ihrem Freund in einem der vielen Schlafzimmer und im Wohnzimmer macht der Großvater mit dem Jüngsten Hausaufgaben. Durch die Betonvergitterung […]

  • “Ri Chang Dui Hua” (“Small Talk”) von Hui-chen Huang

    Leben in der Nicht-Existenz Der Film der Taiwanesin Hui-chen Huang sollte in erster Linie als Annäherungsversuch zwischen ihr und ihrer Mutter Anu dienen. Ihr Leben lang zeigte sich Anu offenbar ihren Töchtern gegenüber abweisend und verschlossen, sie verbrachte viel Zeit außer Haus beim Kartenspiel unter Freundinnen. Über die Mutter-Tochter-Beziehung hinaus präsentiert “Small Talk” eine eindrückliche […]