Unsere Artikel mit dem Tag: Cynthia Beatt

05.01.2018

British Shorts 2018 in Berlin mit Klassikern und Entdeckungen aus UK

Zu den Besonderheiten der Berliner Festivallandschaft zählen sicherlich unabhängige Filmfestivals, die über die Jahre hinweg zu kleinen Institutionen angewachsen sind. Vom 11. bis 17. Januar bietet das British Shorts Festival in seiner 11. Ausgabe intensive Einblicke in die Kunst und Kultur von den britischen Inseln.

30.11.2014

Interview mit Toby Ashraf zum neuen Berlin Art Film Festival

Berliner Filmfestivals hat Organisator Toby Ashraf befragt und erfahren, dass beim neuen Berlin Art Film Festival die Berliner Schule auf Porno trifft, wie das Filmfest vom Zusammenhalt in der Sache einer unabhängigen Filmkunst-Kultur profitiert und wo das mutigste Kino der Stadt zu finden ist…


17.07.2014

Regisseurin Cynthia Beatt im Interview zu “Ein Haus in Berlin”

Ihr jüngster Film feierte beim 10. Festival des Deutschen Films seine Premiere. Im Interview spricht Cynthia Beatt über die 15-jährige Arbeit an “Ein Haus in Berlin“, die Schwierigkeit als Independent-Filmemacherin Unterstützung und Förderung zu erhalten, über Immobilienspekulanten und ihre Heimat Fidschi.

27.06.2014

10. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen

In Ludwigshafen findet das 10. Festival des deutschen Films statt. Unsere Autorin Marie Ketzscher hat die Kinozelte am malerischen Rheinufer besucht und Filme gesehen, die nicht mit der Kulisse mithalten können…


09.01.2013

British Shorts-Leiter im Interview

Das Filmfestival British Shorts widmet sich vom 11. bis 14. Januar wieder dem britischen Kino in Kurzform. Auch dieses Mal treffen große Namen (u.a. Martin Freeman, Michale Fassbender), aktuelle Siegerfilme der British Academy of Film and Television und des British Independent Film Award auf talentierte Neulinge und Filmstudenten.

26.04.2010

Hedonismus und Diktatur – Achtung Berlin Festivalbericht Teil 2

Der Festival-Dienstag wurde im Passage-Kino Neukölln durch die Doppelvorstellung “Did Michael Knight end the Cold War?” von Stepán Altrichter und “Transit” von Angela Zumpe eröffnet.