Multimedia auf dem Flachlandfest


Mintzkov

Nach der ersten Edition im Jahre 2008 meldet sich das multimediale Festival Flachlandfest in Berlin zurück. Vom 27. bis zum 29. August zeigt das Kulturfestival in der Arena eine Mischung aus Theater, Musik, Film, Bildender Kunst und Literatur. Im Fokus der Auswahl steht die Ausdruckskraft junger, niederländischer und flämischer Künstler. Der Verein Flachland e.V. wurde 2008 in Berlin von einer Handvoll Niederländern, Flamen und Deutschen gegründet. Ziel der Organisation ist es, dem Berliner Publikum bedeutsame Entwicklungen der gegenwärtigen Kunst und Kultur aus den „flachen Landen“ zu präsentieren.

Neben Bands wie El Pino & The Volunteers (Indierock), Aux Raus (Hardcorepunk), Mintzkov (Indierock) und Balthazar (Poprock) wird der Antwerpener Tänzer und Performer Koen De Preter sein aktuelles Projekt „Sometimes Itʼs There“ vorstellen. Koen De Preter arbeitete bereits mit Sasha Waltz. Der Tänzer Lloyd Marengo und der Regisseur Danny „Kas“ Solker stellen ihre Videoarbeit „Ik ben jou/Ich bin Du.“ vor. Mit einer Kombination aus Film und Musik zeichenen die beiden Künstler die Lebensgeschichte von Lloyd Marengo nach und geben einen Einblick in die niederländische HipHop-Szene.

Als Nachmittagsprogramm lesen Autoren der Literaturwerkstatt Wintertuin (www.wintertuin.nl) aus Nijmegen und Arnhem aus ihren Werken – auf niederländisch und deutsch. Kuratiert von den Organisatoren des Studentenfilmfestivals Breaking Grounds aus Utrecht werden täglich ab 14 Uhr Studentenfilme aus ganz Europa gezeigt.

Das Filmprogramm zum Download

Flachlandfest 2010 27. bis 29 August, Arena (Eichenstraße 4,12435 Berlin-Treptow), www.arena-berlin.de, weitere Programminfos unter: http://flachlandfest.de