BODY von Malgorzata Szumowska


Körper, Geist und Seele

Dass seelisches Leid echte körperliche Schmerzen verursacht, ist bekannt. Form und Stärke der physischen Reaktion sind allerdings individuell zu unterscheiden. Seit Olga (Justyna Suwała) ihre Mutter verloren hat, verbietet sie sich jedes Recht auf Genuss. Egal was sie isst, es darf nicht im Körper bleiben. Müde sind ihre Lebensgeister und nach ihrem letzten Selbstmordversuch ist sie nun in stationärer Behandlung.

"Body" von Małgorzata Szumowska feierte seine Weltpremiere im  Wettbewerb der Berlinale 2015. Im Bild: Hauptdarstellerin Maja Ostaszewka. © Jacek Drygała
„Body“ von Małgorzata Szumowska feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der Berlinale 2015. Im Bild: Hauptdarstellerin Maja Ostaszewka. © Jacek Drygała

Ihr Vater Janusz (Janusz Gajos) trauert auf seine Weise. Einem lebenden Toten gleich, folgt er kraftlos seiner Alltagsroutine als Staatsanwalt, inspiziert fast teilnahmslos und ungerührt täglich mal mehr mal weniger übel zugerichtete Leichen. Alkohol betäubt seinen Kummer. Doch er steht auf beiden Beinen und funktioniert. Viele Worte macht er nicht, nur wenn er sich mit seiner Tochter streitet, brechen sich Frust und Trauer leise Bahn.


Die dritte im Bunde ist Olgas Therapeutin Anna (Maja Ostaszewska). Stets und ständig sorgt sie sich um andere. Für sich selbst bleibt da kaum Zeit. Nur ihr Hund, eine übergroße deutsche Dogge, bietet hin und wieder sowas wie eine Schulter. Auch Anna hat jemanden verloren. Ihr nahm Gevatter Tod vor einigen Jahren den kleinen Sohn. Wie Olga und ihr Vater kämpft auch sie mit ihrer Trauer und sucht nach Methoden und Wegen sich von ihr zu befreien. Wie geht es weiter nach dem Tod einer geliebten Person? Anna glaubt an die Begegnung mit dem Totenreich.


Gleich zu Beginn des Films, und als wollte Malgorzata Szumowska dem Zuschauer schon von vornherein bitten, das Drama hier nicht zu ernst zu nehmen, lässt die Regisseurin einen Toten wieder auferstehen. Noch während die Tatortkommissare einen Unglücksort examinieren, steht der eben noch Erhängte und vom Strick gelöste im Hintergrund auf und verlässt die Szene. Geschockt und ungläubig schauen die Ermittler dem Untoten hinterher. Was für ein Auftakt auf den dann doch eher leisen Film.

1 2