Berlinale 2020: Das Tagebuch



Mi, 19. Feb.: Woche der Kritik begint
Eine neue Doppelspitze, bestehend aus Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek, feiert bei der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale die eigene Premiere. Leser des Berliner Fensters unterhält das Onlinemagazin berliner-filmfestivals.de in einem Tagebuch mit den großen und kleinen Geschichten, die das Festival auf und abseits der Roten Teppiche schreibt. Bereits heute öffnet die Woche der Kritik„, die neben der Berlinale die Möglichkeiten des filmischen Erzählens auslotet und nach den Befindlichkeiten des Kinos fragt, ihre Pforten. Am Donnerstag folgt die hinter die Oscars gerückte Berlinale mit ihrem Eröffnungsfilm „My Salinger Year„, den die großartige Sigourney Weaver vorstellt.

Protagonistinnen von „My Salinger Year“ und Stars der Berlinale-Eröffnung: Sigourney Weaver und Margaret Qualley.

Do, 20. Feb.: Eröffnung
„Berlinale für alle“ – könnte man meinen, denn nicht nur die Berlinale-Besucher, sondern Publikum in ausgewählten Kinos in ganz Deutschland kommen in den Genuss von „My Salinger Year„, dem Eröffnungsfilm der 70. Ausgabe. In Hamburg, Essen oder Halle müssen Zuschauer allerdings auf die Anwesenheit von Regisseur Philippe Falardeaus und seinen Stars Sigourney Weaver („Alien„) und Margaret Qualley („Once Upon a time in… Hollywood„) verzichten. Die spazieren mit der Berlinale-Doppelspitze Rissenbeek & Chatrian in den Berlinale Palast. Die illustren Gäste dort erwartet eine weitere Premiere: Erstmals führt Schauspieler Samuel Finzi als Moderator durch den Gala-Abend.

Fr, 21. Feb.: Schweigeminute und Standing Ovations
Nach dem rassistischen Attentat in Hessen gedachten die Berliner Filmfestspiele der Opfer von Hanau. Stehende Ovationen erhielt anschließend Kulturstaatsministerin Prof. Grütters für ihre Rede, die an Marlene Dietrichs konsequente Haltung gegenüber den Nazis erinnerte und zur Vielfalt und Gemeinschaft aufrief. Deutliche Zeichen, die das Festival im Jubiläumsjahr allen Feierlichkeiten voranstellt. Und auch der zuvor kritisierte Jurypräsident Jeremy Irons sprach sich in der Pressekonferenz für mehr Diversität aus. Heute eröffnen die weiteren Sektionen ihre Programme und warten auf volle Säle.

Seite: 1 2 3


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,