1. Mai, Tag der Arbeit: Film- & Serien-Empfehlungen der BFF-Redaktion


MISAENG

Darum geht es:
In einem großen Unternehmen mit verschiedenen Tochtergesellschaften arbeiten ein langjähriger Abteilungsleiter und seine Mitarbeiter im Bereich des Export-Imports von verschiedenen Waren. Regelmäßig bekommen sie neue Praktikanten, die nach einer harten Probezeit die Chance auf eine Festanstellung bekommen. Durchsetzungsvermögen bei gleichzeitiger Unterwerfungsfähigkeit sowie ein normierter und ausgezeichneter Bildungsweg sind dabei ausschlaggebend für den Erfolg. Für Quereinsteiger wie Geu-rae ist es fast unmöglich. Und deswegen muss er von allen Seiten Demütigungen ertragen, die ihm jede Qualifikation absprechen. Doch auch seinen Kollegen, wie der jungen Frau im Team, die zwar herausragende Arbeit leistet, aber mit Frauenfeindlichkeit konfrontiert wird, haben es schwer, in der starren Hierarchie ihren Platz zu finden.

Was du zur Serie wissen musst:
Diese Serie aus Südkorea (von Kim Won-seok, 2014) basiert auf einem Webtoon, einem Comic, das online veröffentlicht wurde. Abgesehen von der Grafik zur Präsentation der Serie, ist aber an der Serie nichts fröhlich-poppig. Auch wenn gewisse Konflikte und Charaktere etwas holzschnittartig-eindimensional wirken können, wartet MISAENG mit einer großen Vielfalt auf. So werden Arbeitsverhältnisse in einem südkoreanischen Unternehmen dargestellt, die von der Realität nicht sehr weit entfernt sind. Hierarchieverhältnisse dominieren den Umgang miteinander. Lange Arbeitszeiten, systematische demütigende Auseinandersetzungen zwischen Vorgesetzten und Untergebenen, aber auch stabile Vertragsbedingungen können als weitere Charakteristika gelten. Für westliche Augen mehr als ungewohnt. Die Serie hatte einen großen Erfolg beim Publikum und gilt als eine der erfolgreichsten in Südkorea der letzten Jahre. – TV

Aktuell bei Netflix zu sehen.

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

30. April 2021 | In Allgemein

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,