Unsere Artikel mit dem Tag: Wieland Speck

05.05.2017

Xposed International Queer Film Festival 2017: 12. Ausgabe im Kino Moviemento

Vom 11. bis 14. Mai geht im Kino Moviemento die zwölfte Ausgabe des Xposed International Queer Film Festivals an den Start. Treu nach dem Motto “experimentell, unangepasst, sex-positiv”, wie es die Festivalleiter Michael Stütz und Bartholomew Sammut ausdrücken. Hier unser Blick ins vielseitige Programm.

05.02.2014

Interview mit Berlinale-Panorama Leiter Wieland Speck

Im Interview erklärt Panorama-Leiter Wieland Speck, warum man Kurator nicht lernen kann, geht ausführlich auf das aktuelle Panorama-Programm ein und kritisiert die homophobe politische Klasse.


17.02.2013
Rückblick auf die 27. Teddy Awards

Rückblick auf die 27. Teddy Awards

Freitagabend, 20:30 Uhr. Auf der Eintrittskarte steht Block D, Reihe 45. Ist das ein Druckfehler? So weit hinten sitzt man doch höchstens beim Superbowl. Aber die Teddy Awards blicken auf eine 27-jährige Tradition zurück, der Zulauf der LGBT (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender)-Community ist über die Jahre massiv gewachsen und auch der Durchschnitts-Hetero will Teil des Live-Events mit Jochen Schropp sein.

11.08.2011

Mauerfilme im Kino Arsenal

Vor allem im letzten Jahrzehnt vor ihrem Fall war die Berliner Mauer Drehort für Musikclips und Schauplatz von Musik-Performances. Experimentalfilmen wie Mainstreamvideos diente die Grenze als von Kalter Kriegs-Romantik umwehte Tabuzone, bunt bemalte Kulisse, ästhetisch-konzeptionelle Projektionsfläche, aber auch als Abschussrampe für Popmusikraketen zur “Befreiung” der DDR-Bevölkerung.


02.08.2011

Filmreihe: Wieland Speck im Arsenal

In einem Interview mit der “taz” sagte Wieland Speck einmal: “Wenn jeden Abend in der Vorabendserie Schwule durchs Fernsehen laufen, dann fragen dich die Produzenten, warum du jetzt noch unbedingt einen Film mit einer Schwulenthematik machen willst.” Wieland Speck, Jahrgang 1951, ist den Hauptstadtcineasten vor allem durch seine Filme “Westler” und “Escape To Live” und seine Arbeit als Berlinale-Kurator ein Begriff. Das Arsenal feiert mit dem Programm “Wieland Specks bewegte und unbewegte Bilder” (3. bis 22. August) den sechzigsten Geburtstag des Künstlers und Kurators, der über vier Dekaden aktiv queere Geschichte Berlins mitgestaltet hat.

10.06.2011

9. Sommer-Berlinale im Freiluftkino Friedrichshain

Vom 30. Juni bis 3. Juli öffnet die Berlinale noch einmal ihre Pforten und zeigt vier Highlights aus dem vergangenen Programm. Im Freiluftkino Friedrichshain werden ausschließlich Filme gezeigt, die noch nicht in den deutschen Kinos gestartet sind. Neben “Nader und Simin – eine Trennung”, dem Gewinner des diesjährigen Goldenen Bären, werden Publikumserfolge aus den Sektionen Panorama, Generation und der Perspektive Deutsches Kino gezeigt. Mit Gewinnspiel!


21.03.2011

Delicatessen – Das Berliner Tischgespräch im März 2011 Teil 2

Im zweiten Teil von Delicatessen – Das Berliner Tischgespräch geht es um den Einfluss von Filmkritik, erfolgreiche Filmreihen sowie das Scheitern auf Leinwänden und auf Pressekonferenzen.