filmPolska

„Warschau 44“ & „Warschauer Aufstand“ von Jan Komasa

Realität und Fiktion „Im Warschauer Aufstand haben doch die Juden im Ghetto gegen die Deutschen gekämpft oder?“ Kaum einer hierzulande weiß, dass es in Warschau zwei Aufstände gab, wenn überhaupt kennt man nur den Kampf der jüdischen Ghettobewohner gegen die deutsche Besatzung im Frühjahr 1943.Doch ein Jahr später gab es einen weiteren Aufstand, den sogenannten […]

25. FilmFestival Cottbus: „Superjednostka“ von Tereza Czepiec

Le Corbusier lässt grüßen Es ist ein Rausch, der Rausch eines Wohnblocks: wie ein Raumschiff, das gerade gelandet ist, steht die „Superjednostka“ zwischen Autobahnschleifen in Katowice. Sie wächst langsam rechts und links über den Bildschirm hinaus, mit vielen kleinen Fenstern, Fenstern, Fenstern, Fenstern… Tereza Czepiec‘ 20-minütiger Dokumentarfilm porträtiert diesen Wohnkomplex in Katowice, einer Stadt, die […]

„In meinem Kopf ein Universum“ von Maciej Pieprzyca

Wie ein Wunder „Manche Augenblicke sollen nie enden“, sagt Mateusz im Film „In meinem Kopf ein Universum“ von Maciej Pieprzyca. Der 26-jährige unternimmt gemeinsam mit der jungen Pflegerin Magda seinen ersten Ausflug. Mateusz kann nicht sprechen, laufen, alleine essen oder die Hände kontrolliert einsetzen. Er leidet an einer zerebralen Bewegungsstörung, die seine Motorik beeinträchtigt, die […]

„Hardkor Disko“ von Krzysztof Skonieczny

Ohne Kompromisse So wie sein Held Marcin kommt auch der Film „Hardkor Disko“ aus dem Nichts. Das Drama des 31-jährigen Regisseurs Krzysztof Skonieczny entstand nicht nur ohne jede Filmförderung und redaktionelle Betreuung; es entstand vor allem ohne Kompromisse. Dabei sieht man das dem Debütfilm auf den ersten Blick gar nicht mal an: Wie ach-so-viele Regisseure […]

„We Are Here“ von Francine Zuckerman

Die Doku "We Are Here" zeichnet ein ziemlich düsteres Bild der Realität.

„Kleine Dellen“ von Aleksandra Gowin und Ireneusz Grzyb – filmPolska

"Kleine Dellen", das Langfilm-Debüt der Regisseure Aleksandra Gowin und Ireneusz Grzyb, läuft beim 10. filmPolska in Berlin.

10. filmPolska: 100 Filme aus Polen beim Berliner Festival Jubiläum

Das polnische Kino räumte in nahezu allen Ecken der Welt die wichtigsten Filmpreise ab – und das beschert den filmPolska-Machern zur 10. Jubiläumsausgabe, die von 22. bis 29. April 2015 stattfindet, ein Programm der Extraklasse. Hier unsere Empfehlungen...

„Im Namen des …“ („W imie …“/ „In The Name Of …“) von Malgoska Szumowska

Klischeefreie Nächstenliebe Adam ist ein attraktiver, geselliger und intelligenter Mann im besten Alter. Außerdem ist er Pfarrer und schwul. Ein schwieriges Thema, dem sich die polnische Regisseurin Malgoska Szumowska in ihrem Berlinale-Beitrag „In The Name Of“ angenommen hat. Zumal sie den Pfarrer in das besonders konservativ-dörfliche Polen schickt und ihn dort schwererziehbare junge Männer betreuen […]

„Love“ („Miłość“) von Filip Dzierżawski

Love Jazz In seiner Dokumentation „Love“ („Miłość„) erzählt Regisseur Filip Dzierżawski von der polnischen Jazz-Band Miłość. Er lässt die Mitglieder auf die Ereignisse der vergangenen Jahre zurückblicken. Die Band formierte sich Ende der 80er Jahre in Gdańsk. Zu Beginn angetreten als Duo, bestehend aus Tymon Tymański und Mikołaj Trzaska – zwei jungen, talentierten Musikern. Mit ihren […]

„Bobry“ („Bieber“) von Hubert Gotkowski

Schnaps, Kippen, Punkrock „Bobry“ („Bieber„) von Hubert Gotkowski ist ein Feuerwerk scheppernder Punkmusik, saufender Jungs und jeder Menge Situationskomik. Bei filmPOLSKA ist er im voll besetzten Club der polnischen Versager zu sehen, wo jeder Witz zündet und mit lautem Lachen belohnt wird. Während des Festivals ist der Club die Homebase der polnischen Off-Kino-Szene. „Dieser Film […]

„Der Filmamateur“ (OT: „Amator“) von Krzystof Kieślowski

Filmzensur im „Kino der moralischen Unruhe„ Für zwei Monatslöhne hat der einfache Angestellte Filip Mosz eine 8mm-Kamera erworben. Die ursprüngliche Intention, damit nur die Kindheit seiner Tochter bildlich festzuhalten, wird jedoch schnell von größeren Ambitionen abgelöst, als er von seinem Vorgesetzten den Auftrag bekommt, die Jubiläumsfeier des Werkes zu dokumentieren. „Alles, was sich bewegt“, lautet […]

Im Fokus von filmPOLSKA: Polens Kamera-Talent Jakub Kijowski

Ein cineastischer Streifzug durch "Das Geheimnis" und "Schwimmende Wolkenkratzer" ("Tiefe Wasser") aus den Augen des jungen polnischen Kameramanns Jakub Kijowski...