Vorberichte

Programmübersichten und erste Einblicke in kommende Festivals.

Webcuts.11 im Babylon Mitte

Zum 10-jährigen Jubiläum spiegelt sich im Programm von Webcuts.11, was Berlin schon lange vorhergesagt wurde: Die Hauptstadt inspiriert und ist zum Lebensmittelpunkt vieler internationaler Kreativer geworden. In diesem Jahr wird das Screening der Internet-Kurzfilme mitsamt der Award-Verleihung am 31. Mai im Babylon Mitte stattfinden.

Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam

Fast 20 Jahre zeigen die Initiatorin Nicola Galliner und ihr Team bereits jüdische Filmkultur in der Hauptstadt. Anfangs noch unter dem Namen Jewish Film Festival, den über 50 jüdische Filmfestivals weltweit tragen. Allein in Holland entschied man sich offenbar von Anfang an gegen den englischen Titel. Nach 16 Jahren wurde nun auch die Berliner Ausgabe des Festivals eingedeutscht und heißt jetzt Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam. Grund sei, so Galliner, dass viele annahmen, es handle sich um ein "ausländisches Filmfestival".

Black International Cinema im Rathaus Schöneberg

Vom 4. bis zum 8. Mai findet im "Ich-bin-ein-Berliner-Rathaus" das 26. Black International Cinema statt. Bereits zum dritten Mal wird die Veranstaltung in Kooperation mit der Integrationsbeauftragten des Bezirks Tempelhof-Schöneberg im Kinosaal und in der Bibliothek des historischen Rathauses Schöneberg durchgeführt.

sehsüchte 2011 in den Thalia Kinos Potsdam

Wer das größte internationale Studentenfilmfestival Europas sucht, wird vom 2. bis 8. Mai 2011 in Potsdam fündig. Sehsüchte findet bereits zum 40. Mal statt. Gegründet wurde es 1972 unter dem Namen FDJ-Studentenfilmtage, die eine interne Leistungsschau der Hochschule für Film und Fernsehen waren. Nach der Wende verschwand das Festival zunächst, bis es 1995 wiederbelebt wurde und bis heute in den Thalia Kinos und der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) in Potsdam-Babelsberg stattfindet.

„Endlich genug?“ im Moviemento und Kino Lichtblick

Wer kennt es nicht, dass der Drucker, die Jeans, die Kamera nach nicht all zu langer Zeit irreparabel scheinen und man etwas Neues kauft, das dann wahrscheinlich wieder nicht auf ewig hält? So verhält es sich u.a. mit Gebrauchsgütern in einer kapitalistisch, also auf Wirtschaftswachstum ausgerichteten Gesellschaft. Doch wie lange ist das in Anbetracht der Tatsache, dass unsere Ressourcen endlich sind, möglich? Haben wir 'Endlich Genug'?

filmPolska 2011: Neues Polnisches Kino

Mit dem polnischen Film stellt sich zwischen dem 14. bis 20. April beim Filmfestival filmPolska eine der derzeit spannendsten europäischen Filmregionen in gleich acht Kinos der Hauptstadt vor. Das Festival des polnischen Films in Berlin, das größte polnische Filmfestival in Deutschland, zeigt eine fast 100 Filme umfassende Auswahl völlig unterschiedlicher Geschichten und Publika. Dabei stehen die Granden wie Kieślowski genau so im Blickpunkt, wie deren Erben, die das neue polnische Kino prägen.

achtung berlin 2011: Film aus Berlin und Brandenburg

Wenn am Mittwoch (13. April) vor dem Kino International in der Karl-Marx-Allee der rote Teppich ausgerollt wird, steht Film aus heimischen, gar regionalen Gefilden auf dem Spielplan gleich mehrerer Kinos der Stadt. Achtung Berlin, wie ein Weckruf also, hallt es von da an durch die Säle, denn achtung berlin, das ist der Name des Filmfestivals, dass dessen Leiter Hajo Schäfer und Sebastian Brose in der Windeseile von nur sieben Jahren zu einer Marke aufbauten, die trotz des thematisch recht engen Fokus weit in die Republik strahlt.

9. Türkische Filmwoche im Zeichen der Normalität

Die 9. Türkische Filmwoche präsentiert vom 7. bis 16. April unter dem Motto "Die mehrfache Normalität" 14 neue Spielfilme aus der Türkei. Zudem wird anlässlich des 50. Jahrestages des deutsch-türkischen Anwerbeab- kommens eine Hommage ans deutsch-türkische Kino gezeigt.

Musikfilmfestival In-Edit im Moviemento

Drei Akkorde für ein Halleluja. Seit den frühesten Tagen des Showiz saßen Musiker zwischen Baum und Borke fest. Während sie ihre Zuhörer beglückten, strömte nicht selten allerlei kaum zu Gebrauchendes auf sie ein: unbezahlte Rechnungen, Sex, Vorurteile, Drogen ...

West-Östliches FilmFestival im Kino Toni

Das West-Östliche FilmFestival feiert vom 1. bis 3. April im Kino Toni seinen 17. Geburtstag. Erst im letzten Jahr erhielt das Festival seinen heutigen Namen, nachdem es in seiner langjährigen Geschichte vielen Filmemachern als "Ein Fenster zum Osten" und zwischenzeitlich auch als "BerlinerFilmFenster" bekannt war.

Musik-Film-Marathon im Filmtheater Die Kurbel

Der Tonfilm als audiovisuelles Medium profitiert aus jener sinnlichen Verbindung zwischen Bild und Ton. Werke jedoch, welche sich vornehmlich mit der Thematisierung von Musik auseinandersetzen, sind in der Minderheit. Festivals, die eine ganze Reihe von Filmen über Musik in den Vordergrund rücken – eine Besonderheit.

Fantasy Filmfest Nights 2011 im Cinestar

Als in der Reiseliteratur der Spätaufklärung der Kampf zwischen Sinnlichkeit und Nutzen platzte, der Differenz von persönlicher Erfahrung und allgemeiner Erkenntnis, war noch nicht absehbar, dass damit der Grundstein für das Science Fiction und Fantasy-Genre gelegt wurde. Am 19. bis 20. März darf diese in jedem von uns wohnende Differenz bei den Fantasy Filmfest Nights 2011 im Cinestar Sony Center geprüft werden.

1 40 41 42 43 44 48