Arabisches Filmfestival Berlin – ALFILM

  • ALFILM 2016: Das Individuum zwischen gesellschaftlichem Druck und Selbstbestimmung (03.04.2016)

    In der siebten Ausgabe präsentiert das Arabische Filmfestival – Alfilm in Berlin, das als eine der europaweit wichtigsten Plattformen für die Förderung des arabischen Filmschaffens gilt, 16 dokumentarische und fiktive Filme sowie eine Vielzahl von Kurzfilmen in zwei verschiedenen Programmen. Unser Empfehlungen…



  • ALFILM 2015: Die Vielfalt arabischer Lebenswelten (31.03.2015)

    Vom 8. bis 15. April 2015 findet in Berlin in den Kinos Arsenal und Babylon-Mitte die sechste Ausgabe von ALFILM – Arabisches Filmfestival Berlin statt. Berliner Filmfestvals hat sich im Programm umgeschaut und empfiehlt folgende Filme…



  • Umbrüche in der Arabischen Welt (13.03.2014)

    Das fünfte Arabische Filmfestival – ALFILM fühlt am Puls der Region. Auf dem Programm von ALFILM stehen rund dreißig aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme aus arabischen Ländern. Wir haben uns im Programm von ALFILM umgesehen und einige Tipps für euch.



  • Arabischer Frühling im Berliner Herbst (05.11.2012)

    Der Arabische Frühling bewegt die Welt. Junge Menschen gehen auf die Straßen und weigern sich, weiterzumachen wie bisher. Die Medien spielen eine wichtige Rolle bei diesem Umbruch, der sich auch im arabischen Film niederschlägt. Im nunmehr vierten Jahr organisiert ALFILM, der Verein Freunde der arabischen Kinemathek, Berlin e.V. , das Arabische Filmfestival Berlin.



  • Für den Aufstand in Syrien (12.03.2012)

    Im März sollte das 5. Dokumentarfilmfestival DOX BOX in den Städten Damaskus, Aleppo, Homs und Tartous stattfinden. Doch angesichts der politischen Lage und des anhaltenden Blutvergießens in Syrien ist das derzeit für die Festivalmacher unvorstellbar. Stattdessen rufen sie jetzt zu einem globalen Tag der Solidarität mit dem syrischen Volk auf.



  • Tricksen für die Wahrheit (17.11.2011)

    “Um die Wahrheit zu zeigen, müssen wir tricksen”, so der junge ägyptische Filmemacher Sherif El Bendary über die Entstehung seines Kurzfilms “Curfew”. Es ist einer von 10 Kurzfilmen, die kurz nach dem Fall von Mubarak gedreht wurden und zusammengefasst als “18 Days” (2001) das 3. Alfilm Festival eröffnet haben.



  • Autoritäre Regime, Revolutionen und Humor (01.11.2011)

    Am 17. Dezember 2010 folgen auf die öffentliche Selbstverbrennung des jungen tunesischen Gemüsehändlers Bouazizi schnell Massenunruhen, die sich gegen das korrupte tunesische Plündereregime und die unhaltbaren Lebensbedingungen in Tunesien richteten. Auf den Volksaufstand folgten die “Jasminrevolution” und eine Protestwelle, die die arabische Welt überwältigte.



  • "Arabischer Frühling" im Herbst (31.10.2011)

    Das Alfilm Festival im dritten Jahr: Über die Umbrüche in der arabischen Welt, die Herausforderungen unter diesen Umständen an Filme zu gelangen und den arabischen Humor. Ein Interview mit den Programmveranwortlichen Claudia Romdhane und Fadi Abdelnour.



  • ALFILM: Call for entries (07.04.2011)

    Das Arabisches Filmfestival Berlin, kurz Alfilm, wird in diesem Jahr vom 2. bis 10. November 2011 stattfinden. Auch in seiner dritten Ausgabe legt das Festival das Augenmerk auf aktuelle Filme aus der arabischen Welt mit ästhetischer und thematischer Relevanz.



  • Alfilm: Eine Reise durch die arabische Filmregion (03.11.2010)

    Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr steigt zwischen dem 3. und dem 11. November nun das Arabische Filmfestival Berlin, kurz ALFILM. Festivalbesucher dürfen sich wieder auf interessante Entdeckungen aus einer Region freuen, die in Berlin – und auch ganz Deutschland – eher unterpräsentiert ist. Dabei entsteht auch dort Meisterhaftes, wie zuletzt Shirin Neshats “Women Without Men”.



  • alle Artikel in Arab Filmfestival lesen