Nationalsozialismus

5. Film Restored – Das Filmerbe-Festival vom 27. Oktober bis 1. November 2020

Das Filmerbe-Festival Film Restored zeigt in seiner fünften Ausgabe vom 27. Oktober bis 1. November 2020 21 Filme aus 15 Ländern auf der Leinwand des Kino Arsenal, die in europäischer Zusammenarbeit produziert und überliefert und dank Kooperationen der Archive restauriert werden konnten.

1. Festival politischer Film im Januar 2020 in Berlin

Berliner Filmfestivals-Autorin Stefanie Borowsky hat Kathrin Ast und Lavinia Reinke vom Festival politischer Film einige Fragen zum neuen Festival gestellt. Ein Gespräch über starke Haltungen, Nischenfilme und Traumata aus der Vergangenheit.

„Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck

Im Auge des Betrachters „Deine Augen verraten mir, dass du mehr gesehen hast als wir alle.“ Und Kurts (Tom Schilling) Augen haben wirklich schon mehr gesehen, mehr als ein junger Mensch ertragen kann. Sein Weg zur Kunst war geprägt von Trauer und Schmerz, Hoffnung und Liebe. Er beginnt in Dresden 1937. Kurt (jung: Cai Cohrs) […]

„Son of Saul“ von László Nemes

Der Gewinner des großen Preises der Jury bei den Filmfestspielen in Cannes verhandelt die menschenverachtenden Vorgänge im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau in eindrucksvollen Bildern.

„Jeder stirbt für sich allein“ von Vincent Perez

Stummgeschaltet das Wort ergreifen „Es war unser Ziel, den Film auf ein internationales Niveau zu heben“, sagt Regisseur Vincent Perez bei der Pressekonferenz im Anschluss an die Weltpremiere von „Jeder stirbt für sich allein“. Es ist die Antwort auf die Frage eines französischen Journalisten, warum er eine wahre Begebenheit aus der Zeit des Nazi-Regimes mit […]

„Das Meer am Morgen“ von Volker Schlöndorff

Eine weitere moralische Position „Wer immer Europa-müde ist, sollte sich daran erinnern, wo wir herkommen,“ sagt Volker Schlöndorff, der nach Kriegsende in der Gegend zur Schule ging, wo am 22. Oktober 1941 der 17 Jahre alte Guy Môquet zusammen mit über zwanzig Mithäftlingen von deutschen Soldaten erschossen wurde. Guy Môquet, dieser Name wird als französisches […]

Retrospektive: „Chaplin Complete“ im Babylon Mitte

Vom 15. Juli bis 7. August veranstaltet das Kino Babylon Mitte seine zweite Ausgabe des Stummfilmfestivals Berlin-Babylon, die in diesem Jahr dem großen Mimen und ersten Weltstar des Kinos, Charlie Chaplin, gewidmet ist. Anlass ist ein Jahrestag, der sich 2011 zum 80. Mal jährt: 1931 kam Charlie Chaplin kurz vor der Machtübernahme der Nationalsozialisten nach Berlin, um für seinen neuen Film "City Lights" zu werben.