Fantasy Filmfest

Das 1987 in Hamburg gegründete Fantasy Filmfest ist kein Berliner Filmfestival im klassischen Sinn. Das Genre-Filmfestival tourt durch acht deutsche Städte. Wie der Name sagt, dreht es sich thematisch um den fantastischen Film, in den Genre-Varianten des Horror-, Science Fiction-Films und des Thrillers.

Fantasy Filmfest

Datum:

09.09.2020 bis 13.09.2020

Spielort(e):

Cinestar in Sonycenter

Trailer:

Interview mit Frederike Dellert, Co-Direktorin des Fantasy Filmfest

Frederike Dellert, die gemeinsam mit Rainer Stefan und Artur Brzozowski das Fantasy Filmfest leitet, hat Berliner Filmfestivals im Vorfeld ein paar Fragen beantwortet. Sie blickt auf die Veränderungen und Entwicklungen des Festivals der letzten Jahre zurück, spricht über die Anforderungen des Marktes und nennt ihre persönlichen filmischen Höhepunkte der diesjährigen Ausgabe.

„Berlin Syndrom“ von Cate Shortland

Berlin als Gefängnis Nach der gleichnamigen Romanvorlage von Melanie Joosten inszeniert die australische Regisseurin Cate Shortland einen Psychothriller, der in Berlin spielt und sich auf formaler Ebene auf wenige originelle Stilmittel konzentriert. Inhaltlich exerziert „Berlin Syndrom“ allerdings ein Thema durch, das im Horrorfilmfach eine Tradition hat. Der Zuschauer folgt der australischen Fotografin und Touristin Clare […]

„Prevenge“ von Alice Lowe

„Mama, ich will, dass du diesen Mann tötest„ Nachdem sie für die charmante Horrorkomödie „The Sightseers“ (2013) das Drehbuch schrieb und eine der Hauptrollen verkörperte, präsentiert nun die Britin Alice Lowe mit „Prevenge“ ihr eigenes Regiedebüt. Sie übernimmt zugleich die Hauptrolle, die mit trockenem Humor zwischen sympathisch und bedrohlich hin und her schwankt. Weiterlesen: Unsere […]

„Swiss Army Man“ von Dan Kwan und Daniel Scheinert

Menschliches Schweizer Taschenmesser Hank ist auf einer verlassenen Insel gestrandet und sieht keinen Ausweg mehr, als eine Leiche angeschwemmt wird. Bald stellt sich heraus, dass der vermeintlich leblose Körper als vielseitiges Hilfsmittel dienen kann. Die abgesonderten Gase fungieren als Düsen, die Hank übers Wasser tragen, der Kiefer dient als Nussknacker, die Zähne als Rasiermesser – […]

„Train to Busan“ von Sang-ho Yeon – 30. Fantasy Filmfest

Volle Fahrt voraus! Aus Südkorea kommt ein Horrorfilm mit Zombies, der im eigenen Land die Kinosäle stürmte und Rekorderlöse erzielt. Nachdem „Train to Busan“ als einziger reiner Horrorfilm in Cannes gezeigt wurde, feiert er Deutschlandpremiere am diesjährigen Fantasy Filmfest und soll Ende des Jahres in den regulären Kinos zu sehen sein. Verschiedene internationale Produktionsfirmen verhandeln […]

30. Fantasy Filmfest in Berlin vom 17. bis 28. August im Sony CineStar

Jubiläum! Das Fantasy Filmfest feiert seine 30. Ausgabe und gastiert von 17. bis 28. August 2016 im Cinestar im Sony Center. Los geht es mit “Swiss Army Man“, dem Debüt der Regisseure Dan Kwan und Daniel Scheinert. Hier unsere Programm-Empfehlungen...

„Dibbuk – Eine Hochzeit in Polen“ („Demon“) von Marcin Wrona

Ein Geist aus der Vergangenheit „Dämon“ ist der letzte Film des in diesem Jahr verstorbenen polnischen Regisseurs Marcin Wrona. Es wird vermutet, dass sich Wrona im September im Alter von 42 Jahren selbst das Leben nahm. Wrona galt als einer der führenden Stimmen des neuen polnischen Films. Piotr (Itay Tiran) und Zaneta (Agnieszka Żulewska) wollen […]

„Der Bunker“ von Nikias Chryssos

Parodie des Bildungssystems Vater, Mutter und Kind wohnen in einem Bunker mitten in den Wäldern. Auf der Suche nach Ruhe, um sich auf seine Abhandlung über ein Thema der Teilchenphysik konzentrieren zu können, mietet sich „der Student“ bei ihnen ein. Doch die versprochene Ruhe tritt nicht ein, denn „der Student“ wird sogleich mit der Erziehung […]

„Therapie für einen Vampir“ von David Ruehm

Ein Vampir auf der Couch 1930 in Wien: „Was führt Sie zu mir?“ – „Meine Frau, ich hasse sie!“ Der Psychiater Sigmund Freud bekommt Besuch von einem frustrierten Ehemann, der die Gesellschaft seiner Frau nicht mehr aushält und dem Verlust seiner wahren Liebe nachtrauert. Soweit nichts Umgewöhnliches. Doch Graf Géza von Közsnöm gehört einer besonderen […]

„Das Märchen der Märchen“ von Matteo Garrone

Märchenstunde Mit „Das Märchen der Märchen“ kommt aus Italien ein Filmepos in die deutschen Kinos, das mit einer prominenten Besetzung, aufwendigen Kulissen und fantastisch-überwältigenden Geschichten aufwartet. Als Grundlage dient das literarische Ausnahmewerk von Giambattista Basile „Il racconto dei racconti“ aus dem 17. Jahrhundert, das die Form der Erzählung in der Erzählung aufweist. Das Geschehen spielt […]

„Office“ („Opiseu“) von Won-chan Hong

Amoklauf im Büro Gewaltätige Thriller mit einer von Rache motivierten Handlung (sogenannte „Revenge“-Filme) gehören in der südkoreanischen Filmproduktion zu einem beliebten und erfolgreichen Segment. Trotzdem sind die cineastischen Werke aus Koreas Süden in Europa nur sehr beschränkt bekannt. Neben „Snowpiercer“ (2013, Joon-ho Bong), „The Berlin File“ (2013, Seung-wan Ryoo) oder „Sympathy for Mr. Vengeance“ (Chan-wook […]

„Shrew’s Nest“ („Musarañas“) von Juanfer Andrés und Esteban Roel

Nachbarschaftshilfe Álex de la Iglesia, der spanische Meister des Genres, hat „Shrew’s Nest“ höchstpersönlich produziert. Das Spielfilmdebüt von Juanfer Andrés und Esteban Roel orientiert sich inhaltlich erstaunlich nahe an Stephen Kings Roman „Misery„. Montse lebt in den 1950er Jahren seit dem Tod ihrer Mutter und dem Verschwinden des Vaters mit ihrer jüngeren Schwester in einer […]