achtung berlin

„Last Exit Alexanderplatz“ von Hans Christian Post – achtung berlin 2016

Der städtebauliche Wettbewerb 1993 Überfüllt, schmutzig, laut. Touristen, Pendler, Schulklassen. Jeder Berliner kennt den Alexanderplatz im Schatten des Berliner Fernsehturms und sei es nur vom Umsteigen an diesem trubeligen Verkehrsknotenpunkt. Als die Mauer noch stand und Berlin noch geteilt war, galt der Alexanderplatz als ein Treffpunkt. Aber auch schon damals war dieser Platz nicht dafür […]

„Rabbi Wolff“ von Britta Wauer – achtung berlin 2016

Ein Leben voller Weisheiten William Wolff oder Willy – wie ihn seine Freunde und Bekannten nennen – lernt der Zuschauer von Beginn an so kennen, wie er ist: Außergewöhnlich. Der beinahe 90-jährige stapft über einen akkurat gemähten englischen Rasen oder nimmt in einer Wartehalle am Flughafen im Lotus-Sitz Platz. Willy ist jemand besonderes und bricht […]

achtung berlin 2016: Junges Kino für die Hauptstadt

Sie machen das Dutzend voll. Zum 12. Mal rollt das Festival Achtung Berlin – New Berlin Film Award der eigenen Stadt den roten Teppich aus und präsentiert was die regionale Filmszene im vergangenen Jahr geschaffen hat. Hier unsere Empfehlungen...

„Antons Fest“ von John Kolya Reichart

Big Brother auf dem Bauernhof Auf einem restaurierten Gut „irgendwo an der Grenze zu Polen“ treffen sich acht Personen, um den 30. Geburtstag eines gewissen Antons zu feiern. Darunter: Antons Mutter, Vater, Bruder, Schwester, deren Freund, Antons Ex-Frau, eine Freundin und der Gutshofbesitzer. Schon in der ersten Szene des Films wird klar: Das Leben ist […]

„Lichtgestalten“ von Christian Moris Müller

Das Gestern löschen Viel braucht der Mensch im Grunde nicht, um sich vollständig zu fühlen. Jeder, der wegen einem Umzug oder einer längeren Reise schon mal dazu gezwungen war, seine Habseligkeiten auf ein Minimum zu begrenzen, weiß das. Ein bisschen Kleidung, ein paar persönliche Gegenstände, ein Laptop, ein Handy, ein Personalausweis. Manche brauchen nicht mal […]

„Das Floß!“ von Julia C. Kaiser

“Das Floß!” ist eine improvisierte Tragikomödie, die sich spielerisch in die Reihen der deutschen Mumblecore Filme einfügt.

„The Story Of Technoviking“ von Matthias Fritsch

Wem gehört ein Internet-Meme? Laute Bässe wummern, junge Menschen zwischen 20 und Mitte 30 tanzen ausgelassen auf der Straße – im Hintergrund erheben sich Berliner Straßenzüge. Mittendrin: eine schwarze Silhouette eines breit gebauten Mannes, der zu den Beats tanzt – oder vielmehr stampft – und seinen Arm sowie Zeigefinger in die Luft reckt. Die Stimmung […]

„Im Sommer wohnt er unten“ von Tom Sommerlatte

Beziehungen ausloten vor französischer Ferienhauskulisse Ein Haus mit himmelblauen Fensterläden, Blumentapeten, verschnörkelten Gartenstühlen, romantisch verwilderter Wiese und Pool im Garten. Ein sonnenschwerer Sommernachmittag liegt über dem Hof. Hier begleitet Matthi jede geschwommene Bahn, die sich Etienne, der Sohn seiner Freundin, im türkis schimmernden Wasser des Pools hart erkämpft. Von einem Liegestuhl auf der sonnenbeschienenen Terrasse […]

„Die Geschichte vom Astronauten“ von Godehard Giese

Warten auf das Ende Es heißt, bestimmte Dinge treten von selbst ein, sobald man das Warten aufgibt. Für den einen mag das selektive Wahrnehmung oder blanker Zufall sein, für den anderen sogar ein Beweis für den durch Karma bedingten Lauf der Welt. So oder so: Einige zukünftige Ereignisse lassen sich nur schwerlich beeinflussen oder gar […]

„Liebe mich!“ von Philipp Eichholtz

"Liebe mich!" erzählt von der jungen Sarah (Lilli Meinhardt) und ihrem unbändigen Willen im Berliner Trubel jemanden zu finden, der sie wirklich liebt.

„Du musst dein Ändern leben“ von Benjamin Riehm

Eine Wahlfamilie lebt ihre Visionen Ein Autobus wird gehoben, der Blick fällt aus der Kabine in die Tiefe. Die Umgebung wechselt ihr Aussehen – der Kran schwenkt und steigt höher. Unter dem Fahrzeug: eine Neuköllner Seitenstraße gesäumt von grünenden Bäumen und Altbauten. Der Bus setzt auf dem obersten Deck eines Parkhauses auf. Wow. Mit dieser […]

„Nachthelle“ von Florian Gottschick

Florian Gottschicks gelingt mit “Nachthelle” ein überaus interessanter Cross-Genre-Mix zwischen Mystery und Beziehungsdrama.

1 2 3 4 5 11