Migration

Interview mit Mišel Matičević, Hauptdarsteller in „Exil“ von Visar Morina

Wir haben Mišel Matičević, den Hauptdarsteller in Visar Morinas "Exil", getroffen und uns zum Start des Film in den deutschen Kinos mit ihm über das Drama, seine Rollenauswahl und Diskriminierung unterhalten...

FUTUR DREI von Faraz Shariat

Wer bin ich? FUTUR DREI kreist um drei Charaktere, deren Lebenswege sich für die Dauer eines Sommers kreuzen und im Anschluss keinen von ihnen unverändert zurücklassen. Parvis lebt in einer mittelgroßen deutschen Stadt im Dachgeschoss seines Elternhauses. Er feiert gerne, schlägt sich die Nächte um die Ohren und trifft sich regelmäßig mit Männern auf ungezwungene […]

5. Asian Film Festival Berlin 2017 im Ballhaus Naunynstraße

Nach längerer Funkstille meldet sich das Asian Film Festival Berlin mit seiner fünften Ausgabe zurück und gewährt vom 7. bis 14. Oktober 2017 im Ballhaus Naunynstraße unter dem Motto “Busy Bodies” unter anderem Einblicke in die Lebenswelten der asiatischen Diaspora in Deutschland, Europa und den USA...

„Swagger“ von Olivier Babinet

Porträt einer Banlieue Traditionellerweise bietet das Programm Neues französisches Kino, das zeitgleich zur Französischen Filmwoche im Kino Arsenal ausgerichtet wird, regelmäßig Entdeckungen, die über die gewöhnliche französische Filmproduktion hinausgehen. In diesem Jahr zeichnet sich ein Werk von den insgesamt fünf Filmen, die sich alle mehr oder weniger um das Thema des Zusammenlebens von Menschen unterschiedlicher […]

„Eat Sleep Die“ von Gabriela Pichler

Jung und arbeitslos Gabriela Pichler zeigt, wie es um Migranten in Schweden steht und wie sich die Arbeitsbedingungen für ungelerntes Fabrikpersonal im Land von Bullerbü gestalten. In ihrem Debütfilm „Eat Sleep Die“ geht es um die junge Raša (Nermina Lukac), eine – wie man spät im Film erfährt – muslimische Migrantin aus dem Balkan, die […]

„Eisheimat“ von Heike Fink

238 junge Frauen folgen 1949 dem Aufruf des isländischen Bauernverbandes in einer norddeutschen Zeitung. Gesucht werden Landarbeiterinnen aus Deutschland – und zukünftige Ehefrauen für die alleinstehenden Bauern. Mit einem Frachtkutter geht es nach Island. Die Gründe für die Ausreise sind ganz unterschiedlicher Natur. Bei fast allen ist es die Perspektivlosigkeit im Nachkriegsdeutschland. Bei einer Reise […]

Alfilm: Eine Reise durch die arabische Filmregion

Nach erfolgreicher Premiere im letzten Jahr steigt zwischen dem 3. und dem 11. November nun das Arabische Filmfestival Berlin, kurz ALFILM. Festivalbesucher dürfen sich wieder auf interessante Entdeckungen aus einer Region freuen, die in Berlin - und auch ganz Deutschland - eher unterpräsentiert ist. Dabei entsteht auch dort Meisterhaftes, wie zuletzt Shirin Neshats "Women Without Men".

Protokoll der Ernsthaftigkeit: Eindrücke der globale10

Das Kinoprogramm der sechsten Ausgabe des globalisierungskritischen Filmfestivals globale fand am Sonntag (6. Juni) mit einer Führung durch das Deutsche Historische Museum und einem Screening von Mumienfilmen an der Temporären Kunsthalle auf dem Schlossplatz sein Ende.

Interview mit Festivalleiterin Kimiko Suda vom Asian Women´s Film Festival

Noch bis zum 20. Oktober zeigt das Asian Women´s Film Festival filmische Arbeiten im Kino Arsenal, bei denen Frauen aus den unterschiedlichsten asiatischen Ländern Regie geführt haben. Festival-Kuratorin Kimiko Suda im Gespräch mit Berliner-Filmfestivals.de zu ihrem gemeinsam mit Festivaldirektorin Sun-ju Choi organisierten Festival. Frau Suda, was ist das Besondere am Asian Women´s Film Festival? Seit […]