16.03.2017
Michael Dudok de Wit im Interview zu “Die rote Schildkröte”

de Wit: "Studio Ghibli ist etwas ganz anderes. Das ist so groß!"

“Die rote Schildkröte” von Michael Dudok de Wit ist die erste Produktion des japanischen Studio Ghibli die außerhalb Japans entstand. Die Animation des Niederländers beeindruckt – und das ganz ohne Dialoge. Berliner Filmfestivals hat sich mit dem Regisseur unterhalten…

15.03.2017
Irish Film Festival Berlin: Shebeen Flick 2017 im Kino Moviemento

Helden, wohin das Auge reicht

Der irische Nationalfeiertag St. Patrick’s Day steht vor der Tür und das bedeutet, dass das Shebeen Flick in eine neue Runde geht. Das Irish Film Festival eröffnet am 16. März im Kino Moviemento in Berlin und sieht bis zum Sonntag, dem 19. März, die Vorführung einer vielseitigen Auswahl irischer Filmproduktionen vor. Wir empfehlen…


Kunst+Film ist eine Online-Kulturplattform für bildende Kunst und Autorenfilme im deutschen Sprachraum


09.03.2017
2. Obscura Filmfestival Berlin

Horror im Hinterzimmer

“Meanwhile, behind the facade of this innocent looking café…”
Was selbst wie der Beginn eines Horrorfilms klingt, ist lediglich eine gute Beschreibung für die Location des zweiten Obscura Filmfestivals in Berlin, das 2017 erneut das abseitige Kino in seinen schillerndsten Facetten zelebrierte. Hier unser Festivalbericht…

06.03.2017
Interview mit Regisseurin Carol Salter zu “Almost Heaven”

Salter: "Im Leben geht es um diese besonderen Freundschaften"

“Almost Heaven” feierte bei der 2017er Berlinale in der Sektion Generation seine Premiere. Die englische Regisseurin Carol Salter begleitet ein junges chinesisches Mädchen bei ihrer Ausbildung in einem Leichenschauhaus, in dem sie die Verstorbenen auf ihre letzte Reise begleiten soll. Im Interview mit Berliner Filmfestivals-Autorin Teresa Vena spricht Salter über erste Dreherfahrung in China, Respekt vor den Toten und der Bedeutung, das Leben zu genießen, bevor es zu spät ist.


05.03.2017
Filmtipps zum Kinomonat März 2017

5 Filme, die ihr im März nicht verpassen solltet

Für den Kino-März empfehlen wir euch fünf Filme, die es in sich haben, aufrütteln und bewegen. Oscar-Nominierungen, Berlinale Bären und Topkritiken belegen das.

27.02.2017
Obscura Filmfestival vom 4. bis 6. März 2017 im Dawanda Snuggery

2. Obscura Filmfestival: Verlängertes Wochenende zum Fürchten

Das Obscura Filmfestival geht vom 4. bis 6. März 2017 in die zweite Runde. An drei Tagen können Liebhaber des fantastischen Films komplett in eine andere Welt eintauchen. Hier unser Blick ins Programm…


21.02.2017
Die 67. Berlinale: Das BFF-Tagebuch im Berliner Fenster

Die 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin sind Geschichte

Das größte Publikumsfestival der Welt fand von 9. bis 19. Februar in den Kinos der Hauptstadt statt. Für das Berliner Fenster führten die Autorinnen von Berliner Filmfestivals ein Berlinale-Tagebuch. Das Filmfest im Schnelldurchlauf und Rückblick…

18.02.2017
Bericht von der 3. Woche der Kritik in Berlin

WdK 2017: Verloren in der Politik

Neben der 67. Berlinale fand 2017 die 3. Woche der Kritik statt. Unser Autor Henning Koch hat das diskussionsfreudige Festival besucht. Hier sein Bericht…


18.02.2017
Interview mit Regisseur Julian Radlmaier zu “Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“

Radlmaier: "Kommunismus ohne Kommunisten"

In der Sektion Perspektive Deutsches Kino der Berlinale feierte “Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes” vom jungen Regisseur Julian Radlmaier seine Weltpremiere. Im Interview mit Berliner Filmfestivals spricht Radlmaier über seine literarischen und visuellen Inspirationsquellen, die Wichtigkeit einer politischen Aussage im Film und über sein Verständnis von Demokratie.

08.02.2017
Woche der Kritik 2017: Zum 3. Mal in Berlin

Woche der Kritik 2017: Lost in Politics?

Vom 8. bis 16. Februar 2017 findet die Woche der Kritik statt. Sie gibt explizit Filmkritikern eine Plattform, um über Film zu diskutieren – ein Festival, das zur eingehenden Betrachtung von Film einlädt und den cinephilen Blick auf Filme stärkt. Dieses Jahr setzt es sich mit dem politischen Film und seiner Relevanz auseinander.