Internationale Filmfestspiele Berlin

70. Berlinale: „Surge“ von Aneil Karia

Mit dem Kopf durch die Wand In seinem manischen Langfilmdebüt „Surge“ führt uns der britische Regisseur Aneil Karia auf einem absurd-grotesk-komischen Balanceakt durch ganz alltägliche Lokalitäten der britischen Hauptstadt. Joseph (Ben Whishaw) arbeitet an der Sicherheitskontrolle des Londoner Stansted-Flughafens, einem gigantischen, funktionellen Nicht-Ort, in dem er einer klar einstudierten Routine-Tätigkeit nachgeht. Mit eingeübten Handgriffen tastet […]

Kiez-Kinos #3: Thalia Programmkino (Potsdam)

Im dritten Teil der Interview-Portraitreihe Kiez-Kinos, liefert Daniela Zuklic gute Gründe für einen Ausflug nach Babelsberg, wo das Thalia Programmkino beheimatet ist...

Berlinale Partys 2020

Die 70. Ausgabe der Berlinale steigt von 20. Februar bis 1. März 2020. Über 350 Filme stehen auf dem Programm, unzählige Stars und Sternchen wandern über die Roten Teppiche der Hauptstadt… und feiern! Seid dabei, wenn Lakino, sehsüchte, die Lass Bros u.v.a. zur großen Sause laden!

Kiez-Kinos #2: Filmrauschpalast Moabit

Im zweiten Teil der Interview-Portraitreihe Kiez-Kinos stellt Berliner Filmfestivals anlässlich der 70. Berlinale Festival-Kinos Berlins den Filmrauschpalast Moabit vor, bei dessen Vorzügen Macherin Sophia Derda ins Schwärmen gerät...

70. Berlinale: Programmtipps der Redaktion

Das neue Berlinale-Führungsduo Carlo Chatrian und Mariette Rissenbeek feierte mit der 70. Jubiläumsausgabe der Berlinale seine Premiere. Das leicht verschlankte Programm zählt immer noch über 350 Filme, die Berliner Filmfestivals-Redaktion hat 25 Empfehlungen aus dem 2020er Programm für euch...

Kiez-Kinos #1: City Kino Wedding

In seiner Interview-Portraitreihe Kiez-Kinos stellt Berliner Filmfestivals anlässlich der 70. Berlinale Festival-Kinos Berlins vor. Los geht es mit dem City Kino Wedding, über das uns Kino-Macherin Anne Lakeberg erzählt.

Kiez-Kinos: Festival-Kinos Berlins im Portrait

Die Berlinale tut es und Berliner Filmfestivals tut es nun auch: Mit unserem Magazin wollen wir die großartige Arbeit, die die Kinomacher_innen in den Kiezen mit ihren Kinos leisten, in den Vordergrund rücken. Los geht es mit einigen der wundervollen Spielstätten, die die kommende 70. Berlinale mit ihrem „Berlinale Goes Kiez“-Programm in den Fokus rückt. […]

„Bis dann, mein Sohn“ (OT: „Di jiu tian chang“; engl. Titel: „So long, my son“) von Wang Xiaoshuai

Das eigene Schicksal in fremder Hand Als einer von ursprünglich zwei vorgesehenen Filmen repräsentierte „Di jiu tian chang“ das Reich der Mitte im Wettbewerb der Berlinale. Während „Yi miao zhong“ (engl. Titel „One second„) des chinesischen Regisseurs Zhang Yimou kurz vor der Uraufführung zurückgezogen wurde – offiziell aus technischen Problemen in der Postproduktion, vermutet wird […]

„Gott existiert, ihr Name ist Petrunya“ von Teona Strugar Mitevska

In der Ruhe liegt die Kraft Mazedonien 2018. Es fühlt sich an „wie im Mittelalter“, erklärt eine Journalistin (Labina Mitevska) in die Kamera. Sie berichtet von einem Vorfall in Stip, einem ländlichen Ort, dem patriarchale Werte und Traditionen Struktur geben. Frauen sind hier reduzierte Persönlichkeiten, entweder unsichtbar oder verrückt, je nachdem ob sie gehorsam folgen […]

„Weitermachen Sanssouci“ von Max Linz

Positive Irritationseffekte Der junge deutsche Filmemacher Max Linz präsentiert mit „Weitermachen Sanssouci“ eine erfrischende und bitterböse Satire auf das deutsche Bildungssystem und die Intelligenzija des Landes. „Idealismus und Verwaltung sind kein Widerspruch“, sagt Professor Abstract-Wege vom Institut für Kybernetik der Universität Berlin. Sein Name, so wird sich herausstellen, steht für seine gesamte Berufsgruppe und könnte […]

„Gelobt sei Gott“ von François Ozon

Verpasste Chance François Ozons Film „Gelobt sei Gott“ (OT: „Grâce à Dieu„) basiert auf dem Fall des Priesters Bernard Preynat, der 2016 wegen sexuellen Missbrauchs von über 70 Jungen angeklagt wurde. Der Prozess läuft noch, bislang ist Preynat nicht verurteilt worden. Auch Kardinal Philippe Barbarin, die Kirchenpsychologin Régine Maire und fünf weitere Mitarbeiter der Kirche […]

„Synonyms“ von Nadav Lapid

Interpretationsspielräume Seine Heimat Israel, wo er als junger Soldat Verdienste errungen hat, will er weit hinter sich lassen. Gar seine Sprache vergessen und nie wieder sprechen müssen. Doch das Schicksal bürdet Yoav (Tom Mercier) einiges auf: Hat er Frankreich und Paris für seinen Neuanfang auserkoren, erwartet ihn in der Wohnung, die er beziehen will… nichts. […]

1 2 3 4 5 6 39