Filmkritik

DIE MISSWAHL – DER BEGINN EINER REVOLUTION von Philippa Lowthorpe

Der Aufstand der Missen von 1970 Die Miss-World-Show von 1970 ging in die Geschichte ein – dafür sorgte nicht nur der feministische Protest während ihrer Live-Übertragung aus London, sondern auch die Krönung von Jennifer Hosten, der Kandidatin aus Grenada, als erste Schwarze Siegerin der weiß-dominierten sogenannten World Show – eine unverdiente Bezeichnung im Hinblick auf […]

MIGNONNES (CUTIES) von Maïmouna Doucouré

Der steinige Weg des Frauwerdens In Sundance gewann der Film 2020 den Preis für die Beste Regie, dann lief er an der Berlinale in der Sektion Generation und fand schließlich den Weg zu Netflix. Dazwischen gab es einen Skandal. Amy (Fathia Youssouf Abdilahi) ist 11 Jahre alt. „Du bist jetzt eine Frau“, sagt ihre Mutter […]

A DIFFERENT SUN von Reed Tang

Ein ungewohnter Blick auf Deutschland Zu Qing (Chin Han) und Hong Yun (Jing Xu) ziehen mit ihrer Tochter Lily (Danni Wang) aus Shanghai in eine deutsche Kleinstadt. Qing hat einen Job in einer ansässigen Firma und Lily besucht die örtliche Grundschule, während Yun auf ihre Arbeitserlaubnis wartet und gezwungenermaßen Hausfrau ist. Der Film beginnt im […]

30. FilmFestival Cottbus: I NEVER CRY von Piotr Domalewski

Tragikomische Reise zum unbekannten Vater Die 17-jährige Polin Ola (Zofia Stafiej) hat nur einen Wunsch: Endlich den Führerschein schaffen. Dreimal ist es bereits schiefgegangen – beim letzten Versuch geraten Ola und ihr Fahrprüfer in eine Prügelei mit einem Autofahrer, der Ola die Vorfahrt nimmt. Doch Ola, die mit ihrer Mutter (Kinga Preis) und ihrem körperlich […]

WIR BEIDE (OT: DEUX) von Filippo Meneghetti

Eine geheime Insel aus zwei Apartments „Wenn du mit mir kommst, wirst du mit mir auf einer fantastischen Insel leben“ (orig. „Se verrai, tu vivrai con me, in un’isola fantastica“) – der 1960er Jahre Song von Betty Curtis (ital. Version von „I will follow him“) verleiht dem ersten Teil von WIR BEIDE immer wieder eine […]

30. FilmFestival Cottbus: CAT IN THE WALL von Vesela Kazakova und Mina Mileva

Sozialkritik mit Kater Die alleinerziehende bulgarische Architektin Irina (Irina Atanasova) lebt mit ihrem kleinen Sohn Jojo (Orlin Asenov) und ihrem Bruder Vlado (Angel Genov), einem Historiker, in einem Wohnblock in London-Peckham. Obwohl die Geschwister akademisch ausgebildet sind, finden sie in England keine passenden Jobs. Irina schuftet in einer Bar und bewirbt sich nebenbei immer wieder […]

30. FilmFestival Cottbus: THE CASTLE von Lina Lužytė

Monika zwischen Schloss und Fischfabrik Viele Teenager:innen aus aller Welt träumen davon, als Sänger:in groß herauszukommen. So auch die 13-jährige Monika, die mit ihrer Mutter Jolanta (Gabija Jaraminaitė) und deren an Demenz erkrankter Mutter (Jūratė Onaitytė) erst vor Kurzem von Litauen nach Irland ausgewandert ist. Die drei Frauen leben in einer kleinen Wohnung in Dublin. […]

DU HAST DAS LEBEN VOR DIR (OT: LA VITA DAVANTI A SÉ) von Edoardo Ponti

Zwischen Märchen und Vergangenheitsbewältigung Sein Leben vor sich, aber auch schon viel hinter sich, hat der zwölfjährige Waise Momò (Ibrahima Gueye), der nach einem Hin-und-Her zwischen Jugendamt und Pflegepersonen bei der ruppigen Madame Rosa landet – mit dieser Rolle ist Sophia Loren auf der Leinwand – oder eher auf dem Bildschirm – zurück. Die Erzählung […]

DIE OBSKUREN GESCHICHTEN EINES ZUGREISENDEN von Aritz Moreno

Rabenschwarze Parabel auf die Fiktion Unter aufdringlichen Plaudertaschen auf dem Nachbarsitz hat wohl jede:r Zugreisende schon einmal gelitten. Doch das Gespräch, in das die Verlegerin Helga Pato (Pilar Castro) während ihrer Zugfahrt nach Madrid verwickelt wird, nimmt schnell bizarre und abseitige Züge an. Ihre Zugbekanntschaft (Ernesto Alterio) stellt sich als Psychiater Ángel Sanagustín vor, der […]

62. Nordische Filmtage: GESELLSCHAFTSSPIELE von Jenni Toivoniemi – Publikumspreis und Baltischer Filmpreis für einen nordischen Spielfilm

Die Party des Jahres Die finnische Regisseurin Jenni Toivoniemi präsentierte ihr Spielfilmdebüt bei den Nordischen Filmtagen und eroberte damit die Sympathie des Publikums. Ihr Gesellschaftsdrama GESELLSCHAFTSSPIELE interessiert sich für die Generation der Mitte Dreißigjährigen. Eine Generation, die sich in der Regel mit der Familiengründung Zeit gelassen hat, den Schwerpunkt auf die berufliche Entwicklung gelegt hat […]

62. Nordische Filmtage: CHARTER von Amanda Kernell

Alles zum Wohle der Kinder CHARTER ist der zweite Spielfilm der schwedischen Regisseurin Amanda Kernell. Der Film feierte früher in diesem Jahr in Sundance seine Weltpremiere und war nun jüngst im Programm der Nordischen Filmtage in Lübeck. Nach dem Erfolg ihres ersten Spielfilms SAMI BLOOD (dt. Titel DAS MÄDCHEN AUS DEM NORDEN) im Jahr 2016, […]

DOK Leipzig 2020: LIFT LIKE A GIRL von Mayye Zayed – Goldene Taube

Stark sein wie eine Frau Singen, Tanzen, Schreien. Captain Ramadan durchschreitet viele Emotionen und wir sind auf dieser Achterbahnfahrt mit dabei. Mayye Zayeds erster langer Dokumentarfilm LIFT LIKE A GIRL, der mit der Goldenen Taube im Deutschen Wettbewerb Langfilm auf dem 63. Internationalen DOK Leipzig ausgezeichnet wurde, ist beides – mal rau, mal weich. Aber […]

1 2 3 4 5 6 108