Filmkritik

FUTUR DREI von Faraz Shariat

Wer bin ich? FUTUR DREI kreist um drei Charaktere, deren Lebenswege sich für die Dauer eines Sommers kreuzen und im Anschluss keinen von ihnen unverändert zurücklassen. Parvis lebt in einer mittelgroßen deutschen Stadt im Dachgeschoss seines Elternhauses. Er feiert gerne, schlägt sich die Nächte um die Ohren und trifft sich regelmäßig mit Männern auf ungezwungene […]

SPACE DOGS von Elsa Kremser und Levin Peter

Space Odyssee Laika, das erste Lebewesen, das 1957 von der Sowjetunion ins Weltall katapultiert wurde, lebt – und zwar als Geist auf den Straßen Moskaus. Er streift als Straßenhündin mit einem vierbeinigen Kumpan durch dunkle Gassen, frisst aus Mülltonnen, trinkt aus Pfützen, jagt Katzen und beobachtet still, wie Menschen in Bars ihre triste Realität wegsaufen. […]

NACKTE TIERE von Melanie Waelde

Sie küssten und sie schlugen sich NACKTE TIERE ist ein filmischer Versuch, in die Zoologie der menschlichen Gattung in der deutschen Provinz einzutauchen. Im beinahe (6:5) quadratischen Bildformat werden die Leben der Jugendlichen Katja, Sascha, Benni, Laila und Schöller dargestellt. Doch es sind keine Hochglanz-Aufnahmen in Social Media-Ästhetik, sondern Bilder, wie sie im winterlichen Nirgendwo […]

ÜBER DIE UNENDLICHKEIT von Roy Andersson

Das System ist das Problem Grau, braun, beige, grau. In gewohnt bedeckter Farbpalette, die an funktionale Rentner-Kleidung erinnert, erzählt Roy Anderssons neuer Film ÜBER DIE UNENDLICHKEIT von der Verletzlichkeit der menschlichen Existenz. Ein misstrauischer Mann, der sein Geld vor dem Schlafengehen unter seiner Matratze versteckt, ein Priester, der seinen Glauben verliert und heimlich zum Messwein […]

BLAU von Lotta Schweikert (September 20)

Es ist wieder Open-Screening-Zeit! Beim Open Screening können Filmeschaffende ihre Kurzfilme ganz ohne Anmeldung, Vorauswahl und Jury präsentieren und jeweils nach der Vorführung mit den anwesenden Zuschauer*innen ins Gespräch kommen. Wie immer gilt: Was nicht gefällt, kann vom Publikum mit mehrheitlich gezogener roter Karte gestoppt werden. Bei unserem Open Screening-Kurzfilm des Monats zeigen wir nicht […]

Film ohne Grenzen: VATER (OT: OTAC; IT: FATHER von Srdan Golubović

Gegen Windmühlen Während Nikola (Goran Bogdan) im Wald als Holzfäller schuftet, weiß seine Frau nicht mehr weiter. Gemeinsam mit ihren beiden Kindern marschiert sie auf das Firmengelände seines alten Arbeitgebers, der ihm noch Geld schuldig ist, droht an, sich und ihre Kinder vor Augen aller zu verbrennen, wenn die Familie nicht sofort erhält, was ihr […]

DEERSKIN (OT: LE DAIM) von Quentin Dupieux

Alle Macht der Wildlederjacke! Quentin Dupieux galt bisher als Geheimtipp für Liebhaber des absurden und surrealistischen Films. Der französische Musiker (unter dem Pseudonym Mr. Oizo) und Regisseur, der in Kanada lebt, produziert seit 2001 Langspielfilme, 2010 erreichte er mit RUBBER einen ersten internationalen Durchbruch. Diese Horror-Satire, in der ein Autoreifen durch telekinetische Fähigkeiten Mensch und […]

Jüdisches Filmfestival Berlin & Brandenburg: KISS ME KOSHER! von Shirel Peleg

Eine Hochzeit im Chaos von Gefühl und Vorurteil Maria (Luise Wolfram) ist Biologin und lesbisch. Als sie bei einer Forschungszeit in Israel Shira (Moran Rosenblatt) kennenlernt, ist es um sie geschehen. Auch Shira glaubt, ihre große Liebe gefunden zu haben. Nach kurzem Aufenthalt in Deutschland kehrt Maria schnell wieder nach Israel zurück. Durch ein Missverständnis […]

filmPOLSKA 2020: „Alles für meine Mutter“ (OT: „Wszystko dla mojej matki“) von Małgorzata Imielska

Sehnsucht nach Mutterliebe Die Suche nach Halt, Zugehörigkeit und Liebe begleitet viele Menschen. Besonders für Heranwachsende ist ein stabiles soziales Umfeld mit festen Bezugspersonen essenziell. Die introvertierte 17-jährige Ola (Zofia Domalik) hat all das nicht. Seit sie mehrfach aus dem Waisenhaus weggelaufen ist, lebt sie in einer Jugendstrafanstalt zusammen mit anderen jungen Frauen, die straffällig […]

filmPOLSKA 2020: „Corpus Christi“ (OT: „Boże Ciało“) von Jan Komasa

Der lebende Christus In den letzten paar Jahren haben sich Filme aus Polen gehäuft, die sich mit der römisch-katholischen Kirche auseinandersetzen und diese mehr oder weniger explizit angreifen. Bigotterie und Korruption wird dem Klerus darin vorgeworfen. Polens Verhältnis zur Kirche war schon immer eng, doch in den letzten Jahren der Entwicklung in Richtung eines autoritäreren […]

„Yalda“ von Massoud Bakhshi

Eine Fernsehshow als Richterin Sichtlich nervös betritt die junge Maryam (Sadaf Asgari) mit ihrer Mutter (Fereshte Sadre Orafaee) ein Teheraner Fernsehstudio. Ihr starkes Lampenfieber hat einen Grund, denn ihr Leben hängt an diesem Abend davon ab, ob ihr eine andere Person verzeiht. Die Live-Sendung „Freude der Vergebung“ ermöglicht es Teilnehmer:innen, über die aufgrund eines Mordes […]

„Tesla“ von Michael Almereyda

Von der Genialität der Lebensunfähigen Das Genie nährt sich vom Unglück und wird gründlich missverstanden. Diesen Mythos hat die Kunstwelt nicht exklusiv gepachtet. Ein gutes Beispiel dafür liefert das heute anlaufende Biopic „Tesla“ über den als genial geltenden und in verarmten Verhältnissen gestorbenen Erfinder und Ingenieur Nikola Tesla. Michael Almereydas Film widmet sich nur einigen […]

1 4 5 6 7 8 108